Alle Kategorien
Suche

Vintage-Möbel selber machen - Küchenstuhl

Vintage-Möbel selber machen - Küchenstuhl3:22
Video von I. Wentz3:22

Vintage-Möbel sind absolut trendy! Am besten kommen diese Möbel im sogenannten Shabby-Chic-Stil zur Geltung, wenn Sie sie mit modernen Möbeln kombinieren. "Shabby" bedeutet so viel wie "schäbig". Bei diesen Vintage-Möbeln ist es vor allem die abgeschabte Oberfläche, die diesen Look ausmacht. Das Möbelstück ist also nicht kaputt, sondern weist nur starke Gebrauchsspuren auf.

Was Sie benötigen:

  • alter Küchenstuhl aus Holz
  • Acryllack seidenmatt (optional in 2 Farben)
  • Pinsel
  • Schleifpapier in 120er und 180er Körnung
  • Schleifblock aus Kork

Eine Variante des Landhausstils ist der Shabby Chic. Den erhalten Sie, indem Sie Vintage-Möbel einsetzen. Wenn Sie zum Beispiel einen alten, hölzernen Küchenstuhl haben, können Sie - mit ein wenig Geschick und Fingerspitzengefühl - diesem Stuhl den besonderen Look verpassen.

Vintage-Look - so klappt's

  • Der hölzerne Küchenstuhl, aus dem Sie ein Vintage-Möbelstück machen möchten, sollte ruhig alt sein und möglichst schlicht gearbeitet. Nur so kommt der künstlich erzeugte Eindruck, er habe starke Gebrauchsspuren, richtig gut zur Geltung.
  • Sollte der Stuhl von Holzwurm befallen sein - zu erkennen an vielen kleinen Löchern - müssen Sie ihn dagegen behandeln, bevor Sie mit der eigentlichen Arbeit beginnen. Ist das Holz morsch oder gar schwammig, wird der Küchenstuhl sich nicht dazu eignen, ein Stück Vintage-Möbel aus ihm zu machen.
  • Wenn Sie es möchten, können Sie den Stuhl erst mit einer Farbe grundieren. Diese Grundierung ist es, die nach dem Auftragen und Anschleifen der zweiten Farbe an manchen Stellen des Vintage-Möbelstücks durch Schleifen sichtbar wird. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und überlegen Sie sich, wie Ihr Küchenstuhl später aussehen soll. Wichtig ist es auf jeden Fall, zwischen dem Auftragen der beiden Farben zu warten, bis die erste Schicht komplett durchgetrocknet ist.
  • Möchten Sie, dass das nackte Holz sichtbar wird, verzichten Sie auf das Grundieren und streichen Sie den Stuhl nur mit einer Farbe. Diese muss ebenfalls sehr gut trocknen, bevor Sie beginnen können, dem Küchenstuhl sein schäbiges Aussehen zu verpassen.

Durch Schleifen bekommen Möbel Gebrauchsspuren

  1. Beginnen Sie, um Ihre Möbel mit dem Vintage-Look zu versehen, mit dem 120er Schleifpapier und wickeln Sie es um einen Schleifklotz aus Kork. Fahren Sie nun vorsichtig und mit wenig Druck mit dem Schleifklotz über die Kanten des Stuhls; zum Beispiel über die Kanten der Stuhlbeine und der Lehne, bis die Grundierung - oder das nackte Holz - sichtbar wird. Achten Sie bitte darauf, ob das Schleifpapier sich schnell mit Farbe zusetzt. Wenn dies der Fall ist, sollten Sie mit dem Schleifen des Vintage-Möbels noch ein wenig warten, da die Farbe noch immer nicht richtig trocken ist.
  2. Arbeiten Sie bewusst ungleichmäßig und versuchen Sie sich immer wieder vorzustellen, an welchen Stellen ein Küchenstuhl wohl die meisten Gebrauchsspuren hätte. Lassen Sie sich Zeit und schleifen Sie lieber erst etwas weniger Farbe ab, als zu viel auf einmal.
  3. Wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind, sollten Sie die geschliffenen Stellen nochmals mit 180er Schleifpapier nacharbeiten, um den Effekt zu verstärken.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos