Alle Kategorien
Suche

Viertelstableisten - so gelingen perfekte Ecken

Viertelstableisten - so gelingen perfekte Ecken Viertelstableisten können Ihnen bei Außenecken nützlich sein, denn immer wenn Sie etwas mit harten Baustoffen verkleiden, stellen Außenecken ein Problem dar.

Viertelstableisten lösen Eckprobleme.
Viertelstableisten lösen Eckprobleme.

Wichtiges zu Außenecken ohne Viertelstableisten

Außenecken stoßen in der Regel mit einem Winkel von 90 Grad aufeinander, wenn Sie diese ohne den Einsatz von Viertelstableisten meistern wollen, gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Sie setzen die Bauteile stumpf aufeinander, was besonders bei Wandpaneelen nicht besonders elegant aussieht. Wenn Sie etwas aus beschichteten Platten herstellen, werden dabei unschöne Schnittkanten sichtbar. Insgesamt wirken solche Anschlüsse wenig fachmännisch.
  • Sie können die beiden Bauteile auch auf Gehrung zuschneiden, was aber entsprechende Maschinen voraussetzt, wenn Sie lange Paneelbretter oder Holzplatten exakt im 45-Grad-Winkel schneiden müssen.

Die dünne Kante eine Außenecke ist immer empfindlich gegen Stöße, was sich besonders stark bemerkbar macht, wenn die Teile zuvor auf Gehrung geschnitten worden sind. Hier kommt es leicht zu starken Ausbrüchen. Diese Probleme können Sie vermeiden, wenn die Außenecken mit Viertelstableisten versehen. Viertelstableisten sehen als Eckverstärkungen wesentlich besser aus als andere Eckprofile.

Einsatz von Viertelstäben an Kanten

  • Wenn Sie z. B. einen Kasten bauen möchten, dessen Kanten mit Viertelstableisten gestaltet werden, müssen Sie keine Zugaben wegen der Materialstärke machen. Für einen oben offenen Würfel der Kantenlänge 1 m benötigen Sie 5 Platten der Kantenlänge 1 m.
  • Setzen Sie die 4 Platten, die Sie für die Wände vorgesehen haben, einfach an jeweils eine Kante der Grundplatte. Sie haben nun Außen entlang jeder Kante eine nach innen weisende Kante, diese bilden eine Lücke, in die Sie jeweils eine Viertelstableiste mit einem Radius, welcher der Materialstärke entspricht, setzen.
  • Wenn Sie Wände mit Paneelen versehen wollen, gehen Sie entsprechend vor. Belegen Sie die beiden Wände jeweils bis an den Rand mit den Paneelen. Dabei entstehen in den Außenecken die beschriebenen Lücken, die Sie mit Viertelstableisten schließen.
  • Auch Innenecken können Sie mit Viertelstableisten verbessern. Wenn Sie bei dem beschriebenen Würfel alle Innenkanten mit Viertelstableisten bestücken, dichten Sie den Würfel ab und verhindern, dass so schwer zu reinigende Ritzen entstehen.
Teilen: