Alle Kategorien
Suche

Videoschnittprogramm am Mac - mit vorinstallierten Anwendungen arbeiten

Videoschnittprogramm am Mac - mit vorinstallierten Anwendungen arbeiten2:13
Video von Bruno Franke2:13

Bei einem Blick auf den Markt für Software werden Sie feststellen, dass die meisten Videoschnittprogramme recht teuer sind. Doch wollen Sie einfache Clips bearbeiten, müssen es nicht immer so kostspielige Anwendungen sein. Lohnen dürfte sich stattdessen ein Blick auf bereits vorinstallierte Dienste, wie Sie sie auf dem Mac finden.

Das Videoschnittprogramm öffnen und einrichten

  1. Öffnen Sie den Ordner "Programme" und wechseln Sie dort zu dem Eintrag "iMovie". Per Doppelklick oder der Tastenkombination CMD+O können Sie die Anwendung starten lassen.
  2. Wollen Sie hier mit dem Videoschnittprogramm einzelne Clips auf dem Mac bearbeiten, so wählen Sie im Menü den Eintrag "Neues Ereignis" und entscheiden sich dann im selben Bereich für "Aus Kamera importieren" oder "Importieren / Filme".
  3. Je nach Umfang des Clips kann der Import einige Minuten in Anspruch nehmen. Nun kann die Arbeit beginnen.

Mit der Bearbeitung auf dem Mac starten

  • Es gibt viele Optionen, die Sie über iMovie als Videoschnittprogramm erreichen können, um einzelne Clips anzupassen. Wollen Sie die Inhalte dem eigentlichen Film hinzufügen, markieren Sie sie und ziehen Sie anschließend in das Projektfenster.
  • Wollen Sie Texte, Übergänge oder Musik hinzufügen, so wählen Sie in der rechten Werkzeugliste in der Mitte das entsprechende Symbol aus. Ein neues Fenster sollte nun erscheinen und Ihnen die verfügbaren Befehle anzeigen.
  • Um einen Clip auf dem Mac zu beschneiden, markieren Sie mit der Maus den Teil, der behalten werden soll, und wählen per Rechtsklick auf den Bereich anschließend die Option "Auf Auswahl trimmen". Stellen Sie fest, dass Sie einen falschen Teil weggeschnitten haben, so gehen Sie einfach einen Schritt rückwärts (CMD+Z) oder ziehen den Clip erneut in die Bearbeitungsleiste.
  • Die einzelnen Befehle im Menü können Ihnen eine große Hilfe sein, um die Farbtemperatur oder auch die allgemeine Lautstärke anzupassen. Nehmen Sie sich Zeit und durchforsten Sie die Möglichkeiten, bevor Sie sich an das erste große Projekt machen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos