Alle Kategorien
Suche

Videos ruckeln beim Abspielen - das können Sie dagegen tun

Videos ruckeln beim Abspielen - das können Sie dagegen tun1:58
Video von Steven Selig1:58

Wenn Videos beim Abspielen ruckeln, kann dies verschiedene Ursachen haben. Entweder ist die Hardware des Computers zu leistungsschwach oder andere Software bremst den Computer aus.

Das tun Sie, wenn Videos beim Abspielen ruckeln

Bei den möglichen Ursachen des Ruckelns sollten Sie zuerst zwischen hardware- und softwarebedingten Gründen unterscheiden. Hardwarebedingte Gründe können veraltete Komponenten des Computers sein. Bei den softwarebedingten Ursachen handelt es sich oft um zusätzlich installierte Software, welche den Rechner ausbremst, indem sie ständig im Hintergrund läuft.

  • Beenden Sie zunächst alle Programme, welche beim Systemstart geladen werden. Leider haben heute viele Programme, die Sie installieren, die Eigenschaft, bestimmte Komponenten bereits beim Hochfahren des Rechners in den Arbeitsspeicher zu laden. Dies können zum Beispiel Treiberdateien oder Ähnliches sein. Um nun festzustellen, welche Programme im Hintergrund laufen und so für das Ruckeln von Videos beim Abspielen mitverantwortlich sein können, rufen Sie am Besten den Taskmanager von Windows auf. Dies tun Sie, indem Sie die Tastenkombination Strg + Alt + Entf drücken. Beenden Sie dort alle Programme, welche Sie nicht benötigen, mittels "Task beenden" und starten Sie dann die Wiedergabe eines Videos.
  • Sollte dies nicht zum gewünschten Ergebnis führen, so sind Hardwarekomponenten Ihres Rechners für das Ruckeln der Videos beim Abspielen verantwortlich. Eine der häufigsten Ursachen dafür ist der Arbeitsspeicher, welcher zu gering sein könnte. Ein Aufrüsten kann hier wahre Wunder wirken. Je nach Betriebssystem sollte die Größe des Speichers mindestens einen Gigabyte betragen. Ein Aufrüsten wird sich auch auf andere Anwendungen positiv auswirken. Dies ist die günstigste Art der Aufrüstung, welche auf jeden Fall eine Überlegung wert ist.
  • Aber auch die Grafikkarte des Computers oder der Prozessor können zu langsam für das Abspielen von Videos sein und diese ruckeln lassen. Sollte dies der Fall sein, so empfiehlt sich dort eher der Einbau eines sogenannten Komponenten-Bundles, welches neben dem Mainboard auch einen neuen Prozessor und den Arbeitsspeicher enthält. Je nach Geschwindigkeit der Komponenten sind diese für 100 bis 200 Euro erhältlich.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos