Alle Kategorien
Suche

Videokassetten reparieren und digitalisieren - das sollten Sie wissen

Viele Leute haben noch alte Videokassetten im Keller oder auf dem Dachspeicher, auf denen Erinnerungen, alte Serien und klassische Filme gespeichert sind. Oft müsste man diese reparieren, was allerdings gar nicht so schwierig ist.

Alte Videokassetten lassen sich recht einfach digitalisieren.
Alte Videokassetten lassen sich recht einfach digitalisieren.

Was Sie benötigen:

  • eine TV-Karte für den PC
  • einen Videorekorder
  • etwas Klebeband

So reparieren Sie die Videokassetten

  • Alte Videokassetten zu reparieren, ist relativ simpel. Falls das Band gerissen sein sollte, dann können Sie dieses mit etwas Klebeband zusammenflicken. Nehmen Sie dazu einen Streifen des Klebebandes und kleben Sie das Magnetband einfach wieder zusammen. Bei Ablauf des Films wird an dieser Stelle eine kurze Störung auftreten.
  • Auch das Gehäuse so mancher Kassette sollte man mit etwas Klebeband reparieren. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie die Spulen sowie die Schutzklappe für das Magnetband nicht überkleben. In diesem Fall würde die Videokassette im Videorekorder nicht funktionieren.

So digitalisieren Sie die Videokassetten

Um die Videokassetten zu digitalisieren, benötigen Sie einen PC mit einer TV-Karte, die passenden Audio- und Videokabel sowie einen Videorekorder. Eine Aufnahmesoftware (sollte diese nicht bei der Soundkarte dabei gewesen sein) bekommen Sie kostenlos im Internet.

  1. Schließen Sie den Videorekorder mit dem Videokabel an die TV-Karte an. Verfahren Sie ebenfalls so mit dem Audiokabel.
  2. Legen Sie die Videokassette in den Rekorder und machen Sie einen Probedurchlauf. Wenn alles richtig angeschlossen ist, dann sehen Sie das Bild und hören den Ton auf dem Rechner.
  3. Nun sollten Sie die Kassette zurückspulen und mit der Aufnahme beginnen. Dazu müssen Sie die Kassette im Wiedergabemodus starten und zeitgleich die Aufnahme mit dem Programm starten.
  4. Leider müssen analoge Aufnahmen in Echtzeit ablaufen. Dies bedeutet, dass die Aufnahme eines zweistündigen Films auch zwei Stunden dauert.
  5. Nach Ablauf des Videos stoppen Sie die Aufnahme. Nun ist Ihr Video an einem Ort Ihrer Wahl auf dem PC gespeichert. Jetzt können Sie dieses noch bearbeiten oder schneiden und auf CD oder DVD brennen.
Teilen: