Alle Kategorien
Suche

Video kommentieren - so unterlegen Sie Ihr Video mit Ton

Aus dem Videobereich ist es nicht mehr wegzudenken, das Video nachträglich zu vertonen und mit Text zu kommentieren. Die Arbeitsweisen dafür sind in der Regel unabhängig vom verwendeten Programm dieselben.

Heutzutage kann jeder seine Filme bearbeiten.
Heutzutage kann jeder seine Filme bearbeiten.

Egal ob Sie Videos professionell erstellen wollen, oder es nur zum Spaß betreiben, so hat ein gutes Video meist einen Ton, der in der Postproduktion erstellt oder ergänzt wurde. Mit den einfachen Programmen, die Ihnen mit dem Betriebssystem mitgeliefert werden (zum Beispiel iMovie oder Moviemaker), können Sie genauso Ton hinzufügen, wie mit teureren und professionelleren Programmen, lediglich der Funktionsumfang ist unterschiedlich.

So bereiten Sie einen Kommentar für Ihr Video vor

  • Sie sollten sich im Vorfeld überlegen, welche Teile Ihres Videos Sie kommentieren möchten, welche Geräusche und Töne Sie an welchen Stellen im Video benötigen, und welche Informationen Sie über Sprache hinzufügen wollen. 
  • Den zu sprechenden Text sollten Sie wohl überlegen und ausformulieren. Auch ein wenig Übung, wie man ihn am besten vorspricht, kann nicht schaden. Messen Sie auch, ob die Zeit, den Text zu sprechen, der veranschlagten Zeit im Video entspricht.
  • Für die Tonaufnahmen sollten Sie in einem ruhigen Raum arbeiten, richten Sie dabei auch das Mikrofon so ein, dass es keine Geräusche des Computers aufzeichnen kann.

Kommentieren Sie Ihr Video mit Sprache und Klängen

  • Sie können Ihr Video kommentieren, indem Sie die Töne zunächst in einem Audio-Programm aufzeichnen und dann die Audiodateien in das Videoprojekt einfügen. Dies hat den Vorteil, dass Sie im Audioprogramm oft mehr Möglichkeiten haben, die Klänge zu bearbeiten. Anschließend importieren Sie die Dateien in das Projekt und fügen sie an gewünschter Stelle auf einer (neuen) Audiospur ein.
  • Nehmen Sie direkt im Videoschnittprogramm Ihren Kommentar auf, können Sie die Audiospur auf Aufnahme einstellen und dann, nachdem Sie das Mikrofon eingerichtet haben, beim Abspielen Ihres Projektes das Video kommentieren.
  • In den Videoschnittprogrammen können Sie in der Regel mehrere Audiospuren anlegen, zum Beispiel für die Atmo, das sind die Umgebungsgeräusche, die Sie vielleicht mit der Kamera aufgenommen haben. Eine weitere Spur enthält die Filmmusik, und in einer weiteren ist die Sprache untergebracht.
  • Zum Schluss sollten Sie die Lautstärken der verschiedenen Aufnahmen und Spuren so einander angleichen, dass ein einheitliches Klangbild entsteht und alles gut zu verstehen ist.

Sicherlich ist es nicht wenig Arbeit, einen Film mit gutem Sound zu unterlegen, aber für ein gutes Video macht dies einen entscheidenden Unterschied. Und wenn Sie erst einmal die Arbeitsschritte in Ihrer Software erlernt haben, geht es auch schon viel einfacher.

Teilen: