Alle Kategorien
Suche

Vespa-Roller neu lackieren - darauf sollten Sie achten

Nachdem Ihr Vespa-Roller schon viele Kilometer zurückgelegt hat, wäre es eventuell einmal an der Zeit für eine neue Lackierung. Damit die Lackierung kein Reinfall wird, sollten Sie einige Punkte beachten.

Lackieren Sie einen Roller möglichst auffällig.
Lackieren Sie einen Roller möglichst auffällig.

Was Sie benötigen:

  • Lack
  • Grundierung
  • Klarlack
  • Schraubenlöser
  • Lackiergerät
  • Zweiradhebebühne
  • Schwingschleifer
  • Schleifklotz
  • Klebeband

So lackieren Sie Ihren Vespa-Roller

Hier finden Sie einige Punkte, die Sie beachten sollten, wenn Sie einen Vespa-Roller lackieren möchten:

  1. Bevor der Vespa-Roller lackiert werden kann, müssen die Verkleidungsteile abgebaut werden. Sie sollten alle zu lackierenden Teile abbauen. Achten Sie darauf, dass Sie keine Verschraubung rund drehen.
  2. Soll heißen, da Ihr gutes Stück wahrscheinlich schon etwas älter ist, kann es sein das sich die Schrauben schlecht lösen lassen. Eine Dose Schraubenlöser zum Aufsprayen kann da sehr hilfreich sein. Sie sollten im Vorfeld für ein gutes Lackiergerät und eine Zweiradhebebühne gesorgt haben.
  3. Wenn alle Verkleidungsteile abgeschraubt sind, sollten Sie sich für die Lackierarbeiten einen gut belüfteten Raum suchen. Am besten würde natürlich eine Werkstatt mit Absauganlage sein. Sie sollten eine große Werkbank oder eine sonstige Auflagemöglichkeit in der Werkstatt haben.
  4. Kleinteile des Vespa-Rollers kann man auch an Haken befestigen, die an einer Leine hängen. So kommen Sie beim Lackieren an jede Ecke und können rundherum lackieren, ohne die Teile direkt anfassen zu müssen.
  5. Das Abschleifen der einzelnen Verkleidungsteile wird mit einem Schwingschleifer und einem kleinen Schleifklotz durchgeführt. Achten Sie darauf, dass immer in eine Richtung geschliffen wird.
  6. Wenn die Anbauteile geschliffen sind, können Sie mit dem Schleifen des kompletten Rahmens beginnen. Der Rahmen sollte auf Ihrer Zweiradhebebühne so aufgebockt werden, dass Sie sich beim Arbeiten nicht allzu sehr bücken müssen.
  7. Genau wie bei den Anbauteilen wird hier der alte Lack komplett entfernt. Dann kleben Sie alles ab, was nicht lackiert werden soll. Wenn alles abgeklebt ist, lackieren Sie zuerst mit einer Grundierung, dann mit zwei Lagen Farbe und zum Abschluss mit einer Lage Klarlack.
  8. Zwischen den einzelnen Lackiergängen sollte die jeweilige Lage zuerst einmal richtig trocknen, bevor Sie die nächste Schicht auflackieren. Wenn alles getrocknet ist, entfernen Sie das Klebeband von Ihrem Vespa-Roller, bauen alles zusammen und fertig.

Beim Lackieren, von Ihrem Vespa-Roller, sollten Sie eine Schutzmaske tragen.

Teilen: