Alle Kategorien
Suche

Vertrauen wiedergewinnen - Schritt für Schritt

Es sind bereits kleine Lügen oder falsche Handlungen, die dafür sorgen, dass das Vertrauen in Beziehungen gestört oder komplett zerstört wird. Was mit wenigen Worten oder nur einer Aktion entfernt wurde, muss mit vielen Schritten aufgebaut werden. Das Wiedergewinnen beginnt.

Die Beziehung wieder aufbauen
Die Beziehung wieder aufbauen

Die Vertrauensbasis schaffen

  • Wenn das Vertrauen in einer Beziehung zerstört wurde, liegt es an Ihnen, zu zeigen, dass sich diese Entwicklung nicht wiederholen wird.
  • Ein wichtiger Schritt findet sich im Überprüfen der aktuellen Situation. Beginnen Sie sich zu fragen, wie es zu dem Vertrauensbruch kommen konnte. Denn wie so viele Dinge, so beginnt auch das Wiedergewinnen mit der Überprüfung der Wurzel.
  • So kann es sein, dass Sie in Ihrer Beziehung unglücklich sind und die ehemals treu versprochene Liebe mit der Zeit bröckelte und jetzt nicht mehr zu finden ist.
  • Möglich ist auch, dass Sie eine falsche Ansicht bezüglich mancher Lebensbereiche haben und damit unweigerlich auf den Bruch hinarbeiteten. Das kann z. B. die fehlende gemeinsame Zeit, das Hochstellen der Arbeit oder Sparmaßnahmen oder die geringe Wertschätzung der Leistungen des Partners sein.
  • Haben Sie die Quelle ermittelt, dann widmen Sie sich dem Problem und klären Sie dieses. Erst wenn die kranken Wurzeln entfernt wurden, können Sie sich an die Pflege der Pflanze machen.

Wie das Wiedergewinnen funktionieren kann

  • Haben Sie einmal beobachtet, wie Sie Ihre Meinung von einer Person bilden? Es sind einschneidende Ereignisse, die Ihnen den Eindruck verschaffen, dass ein Mensch gewalttätig, unfreundlich, arrogant oder zurückgezogen ist. Sind diese Meinungen erst mal gebildet, dauert es eine lange Zeit, bis Sie, beim Beobachten und Kennenlernen der Person, Ihre Meinung ändern können.
  • Zum Wiedergewinnen des Vertrauens müssen Sie also eigentlich nichts anderes tun, als Ihrem Partner zu zeigen, dass Sie anders geworden sind. Sie werden rund um die Uhr beobachtet, werden also dazu herausgefordert, zu beweisen, dass sich wirklich etwas geändert hat. Ein gespieltes Verhalten wird irgendwann entdeckt.
  • Mit dem Entfernen der kranken Wurzeln können Sie sich dem Pflanzen von neuen Aktionen widmen. Wenn Sie sehen, dass Ihre bisherigen Überstunden keine Zeit für das Arbeiten an der Partnerschaft gegeben haben, dann machen Sie in Zukunft rechtzeitig Feierabend. 
  • Wenn Sie zu viel Alkohol getrunken haben, dann fahren Sie den Konsum bewusst zurück oder verzichten Sie komplett darauf. Zeigen Sie, dass Ihnen das Wiedergewinnen der Beziehung wichtig ist.
  • Ein guter Schritt, der eine Hilfe sein könnte, findet sich in dem zusätzlichen Schaffen von Offenheit. Lassen Sie Ihren Partner Einblick in Ihren Terminkalender und Bankeinzüge. Stellen Sie Freunde vor und entfernen Sie damit die Glaskuppel, die viel Platz für Vermutungen und Unsicherheiten lässt.
Teilen: