Alle Kategorien
Suche

Vertrauen wieder aufbauen - so geht's mit Partnerübungen

Vertrauen ist in einer Beziehung essenziell. Nur bei einem Partner, dem man vertraut, fühlt man sich auch wohl. So können Sie Vertrauen mit Partnerübungen wieder aufbauen:

Bauen Sie Vertrauen und Nähe auf.
Bauen Sie Vertrauen und Nähe auf.

Vertrauen in Partnerschaften ist kostbar

  • Vertrauen in Partnerschaften ist ein kostbares Gut. Fragen Sie sich, wie sehr Sie tatsächlich Ihrem Partner vertrauen. Und ob Ihnen das reicht.
  • Vertrauen aufzubauen, ist besonders nach Krisen wichtig. Es ist besonders wichtig, wenn das Vertrauen enttäuscht wurde.
  • Gehen Sie es an - aber nur dann, wenn der Partner es auch will. Suchen Sie sich unbedingt Übungen aus, die beide gern machen. Zwingen oder drängen Sie niemanden zu einer Übung.
  • Partnerübungen sind eine Art Kurs für Beziehungen. Deshalb brauchen solche Übungen auch feste Termine, am besten einmal wöchentlich, notfalls zweiwöchentlich.

Vertrauen durch Zwiegespräche stärken und aufbauen

Eine gute Übung, die 20 Minuten beansprucht, ist das Zwiegespräch.

  • Dabei erzählt jeder der Partner 10 Minuten von sich, von seinen Erlebnissen und Empfindungen. Diese müssen nicht zwangsläufig mit dem Partner zusammenhängen, dürfen aber. Jeder redet nur und ausschließlich von sich.
  • Auch Schweigephasen sind erlaubt. Sie gelten als Teil der Redezeit.
  • Die Zeit wird gestoppt. Achten Sie in der Zeit unbedingt darauf, dass Sie ungestört sind. Deshalb sind Cafés auch kein guter Ort dafür.
  • Der positive Effekt des Zwiegesprächs ist, dass Partner so wieder mehr voneinander wissen - und jeder Raum hat. Das stärkt das Vertrauen ungemein.

Diese Übung eignet sich besonders für zerstrittene Paare, Paare in Trennung mit gemeinsamer Familienverantwortung und entfremdete Paare. Aber auch die Beziehung glücklicher Paare lässt sich dadurch vertiefen.

Der gemeinsame Garten als vertrauensbildender Ort

  • Seit Urzeiten arbeiten Paare im gemeinsamen Garten und lernen in der Arbeit, Vertrauen aufbauen zu können.
  • Dazu arbeiten Sie gemeinsam an einem Balkonkasten oder in einem gemeinsamen Beet. Wenn Sie das nicht zur Verfügung haben, bepflanzen Sie wild ein Flecken Erde um einen Parkbaum herum.
  • Nützen Sie diese Übung besonders bei Partnern, die nicht gern über sich reden und bei Beziehungen, in denen fast jeder zweite Satz in Streit eskaliert. Die Übung eignet sich auch besonders für bilinguale, gemischtnationale Ehen.
Teilen: