Alle Kategorien
Suche

Verspannungen in der Schulter lösen - Anleitung für Dehnübungen

Verspannungen in der Schulter lösen - Anleitung für Dehnübungen 2:08
Video von Laura Klemke2:08

Wie fast alle Verspannungen sind diese auch in den Schultern unangenehm und bremsen die Bewegungsfreiheit entsprechend ein. Mit ein paar Dehnübungen können Sie hier Abhilfe schaffen und die Verspannungen lösen.

Wenn Sie unter Verspannungen im Bereich der Schultern leiden, ist es in den meisten Fällen sehr unangenehm, weil auch gleichzeitig die Beweglichkeit im Nackenbereich schmerzhaft eingeschränkt wird.

Bild 0

So dehnen Sie Ihre Schultern

  1. Stellen Sie sich aufrecht hin, die Knie leicht angebeugt und die Füße hüftbreit auseinandergestellt.
  2. Verschränken Sie beide Hände hinter Ihrem Kopf.
  3. Nun ziehen Sie mit nicht übermäßigem Zug einen Arm auf die gegenüberliegende Seite, bis Sie einen leichten Dehnreiz verspüren.
  4. Wiederholen Sie diese Übung auch auf der anderen Seite.
  5. Anschließend greifen Sie mit einer Hand den Ellenbogen des gegenüberliegenden Armes.
  6. Auch hier ziehen Sie nur so weit den Arm, bis Sie einen leichten Dehnungsreiz verspüren.
  7. Wechseln Sie auch hier die Seiten, um eine gleichmäßige Dehnung zu erreichen.
  8. Jetzt können Sie Ihren Arm von vorne auf die gegenüberliegende Schulter legen und den Ellenbogen bis auf Schulterhöhe anheben.
  9. Mit der anderen Hand greifen Sie nun die Rückseite des Ellenbogens und schieben Ihren Unterarm weiter über die Schulter.
  10. Bitte vergessen Sie nicht, diese Übung mit dem anderen Arm zu wiederholen, auch wenn Sie hier vielleicht keine Verspannungen vermuten.
  11. Abschließend neigen Sie Ihren Kopf zur Seite und drehen das Kinn etwas entgegengesetzt der Neigung.
  12. Nun ziehen Sie mit leichtem Zug mit der Hand der geneigten Seite Ihren Kopf etwas weiter in Richtung Schulter.
  13. Selbstverständlich sollte auch diese Übung beidseitig wiederholt werden.
Bild 3

Weitere Maßnahmen gegen Verspannungen

  • Wärme hilft in den meisten Fällen, um die Durchblutung der Muskulatur zu verbessern und kann Ihnen bei der Behandlung Ihrer Verspannungen helfen. 
  • Hier können Sie zur Wärmflasche oder zu einem Körnerkissen greifen, aber auch ein entspannendes Bad oder eine heiße Dusche regen die Durchblutung an.
  • Ebenso sind wärmende Salben anwendbar. Hierbei sollten Sie beachten, dass die Salben nicht in der Nähe von Schleimhäuten oder auf offene Wunden oder bereits irritierte Haut aufgetragen werden sollen.
  • Schützen Sie Ihren Nackenbereich und die Schultern vor Zugluft. Ein Schal oder Tuch reicht in vielen Fällen schon aus.

Sollten sich Ihre Verspannungen nicht bessern, sondern weiterhin bestehen, ist es empfehlenswert, einen Arzt aufzusuchen und mit ihm über geeignete therapeutische Maßnahmen wie Physiotherapie oder Massage zu sprechen.

Bild 5
Bild 5
Bild 5
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos