Alle Kategorien
Suche

Versilbern lassen von Andenken - darauf sollten Sie achten

Wie wäre es mal mit einer besonderen Geschenkidee? Ganz oben bei den kreativeren Ideen steht das Versilbern von Andenken. Wie wäre es zum Beispiel mit einer versilberten Rose aus dem Brautstrauß zur Silberhochzeit? Sie sehen - es ist durchaus auch möglich, nicht metallische Gegenstände versilbern zu lassen: durch das so genannte galvanoplastische Verfahren.

Fast alles lässt sich versilbern.
Fast alles lässt sich versilbern. © Grace Winter / Pixelio

Versilbern lassen - so wird es gemacht

Für den Vorgang des Versilberns gibt es mehrere Möglichkeiten. 

  • Am gebräuchlichsten ist dabei die sogenannte galvanische Versilberung. Nach entsprechender Vorbehandlung werden die Gegenstände in einen Silberelektrolyten getaucht. Dabei handelt es sich um eine silberhaltige Lösung. Durch den Aufbau einer elektrischen Spannung auf dem gewünschten Gegenstand setzt sich dort ein Silberüberzug ab, dessen Dicke gut steuerbar ist.
  • Es ist auch möglich, seine Gegenstände stromlos versilbern zu lassen. Auch hier werden nicht metallische Gegenstände speziell vorbehandelt. Generell wird hier bei der Versilberung mit cyanidhaltigen Bädern oder Lösungen aus Silbernitrat und diversen anderen Stoffen gearbeitet.
  • Des Weiteren gibt es das Aufdampfen. Dabei handelt es sich um die einfachste Technik zum Beschichten. Hierbei wird das Silber bis auf nahezu den Siedepunkt erhitzt. Das verdampfende Silber setzt sich dann auf dem kühleren, zu versilbernden Gegenstand ab. Auch hier lässt sich die Dicke der Silberschicht durch die Dauer der Aufdampfung gut regulieren.
  • Ein sehr altes Verfahren ist das Feuerversilbern, das wohl schon lange in der Vergangenheit genutzt wurde. Heutzutage nutzt man diese Technik allerdings nicht mehr, da dabei Quecksilber oder Blei genutzt werden.

Versilbern lassen - darauf sollten Sie achten

  • Was soll versilbert werden? Es ist durchaus technisch möglich, jeden Gegenstand auf die ein oder andere Art versilbern zu lassen. Die Frage ist, was wollen Sie damit machen? Gerade bei elastischen Materialien empfiehlt es sich wirklich nur als Andenken, das nicht viel bewegt wird, da die Verbindung sich sonst schnell stellenweise lösen kann. Grund dafür ist der "bewegliche" Untergrund. Da die aufgetragene Silberschicht stabil und eher unbeweglich ist.
  • Besonders gut können Sie jegliche metallischen Gegenstände versilbern lassen. Dabei ist es auch kein Problem, wenn es sich um Gebrauchsgegenstände - wie Besteck, Geschirr, Anrichteplatten, Kerzenständer oder Ähnliches - handelt.
  • Achten Sie auf einen seriösen Anbieter. Besonders gut geeignet sind Silberschmieden und Galvanisierungsbetriebe.

Achtung: Es ist durchaus möglich, Gegenstände selbst zu versilbern. Dafür gibt es im Internet viele Anleitungen. Das ist für den normalen Hausgebrauch aber nicht zu empfehlen! Dabei wird mit starken Säuren gearbeitet, es entstehen giftige Dämpfe und die Reste möchten auch umweltgerecht entsorgt werden.

Teilen: