Alle Kategorien
Suche

Versicherungsältester werden - so gelingt's

Bei der Deutschen Rentenversicherung besteht die Möglichkeit, Versicherungsältester zu werden. Wie dies gelingt, erfahren Sie in dieser Anleitung.

So werden Sie Versicherungsältester.
So werden Sie Versicherungsältester.

Diese Aufgaben hat ein Versicherungsältester

  • Ein Versicherungsältester arbeitet bei der Deutschen Rentenversicherung. Die Arbeit dort erfolgt ehrenamtlich. Das bedeutet, dass ihnen kein Gehalt oder Lohn gezahlt wird. Sie beschäftigen sich mit Fragen, die rund um die Deutsche Rentenversicherung gestellt werden. Speziell bedeutet dies, dass sie Fragen rund um die Rente beantworten. Des weiteren haben Sie die Aufgabe, den Rentenanspruch im konkreten Fall auszurechnen.
  • Im Internet gibt es die Möglichkeit, sich einen Versicherungsältesten über die Deutsche Rentenversicherung herauszusuchen, der sich mit Ihren Fragen beschäftigt und diese dann beantworten kann. Die Seite der Versicherungsältester in Ihrer Nähe finden Sie ebenfalls im Netz. Des weiteren findet sich ein Versicherungsältester auch bei den einzelnen Krankenkassen. Hier beschäftigt er sich ebenfalls mit Fragen zur Versicherung.

So werden Sie Versicherungsältester

  • Geregelt ist die Zuständigkeit des Versicherungsältesten in § 39 SGB IV. Sie können das Amt durch Wahl der Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung erhalten. Es kann jedoch auch von vornherein in der Satzung bestimmt sein, dass keine Wahl der Versicherungsältesten stattfindet. Näheres finden Sie also in der jeweiligen Satzung der Versicherungsträger.
  • Weiterhin ist wichtig zu erwähnen, dass ein Versicherungsältester eine Entschädigung für seine Tätigkeit erhält, aber auch für Verschulden haftet. Dies liegt zum Beispiel vor, wenn er einen Versicherten, der seine Hilfe aufsucht, vorsätzlich oder fahrlässig falsch berät. Deshalb ist es ratsam, dass ein Versicherungsältester eine entsprechende Versicherung abschließt.



Teilen: