Alle Kategorien
Suche

Versicherung für Wohnwagen abschließen - darauf sollten Sie achten

Auf Reisen bestens abgesichert - mit einer Versicherung für Wohnwagen "fährt" man ganz bestimmt immer gut! Grundsätzlich gilt bei der Teilnahme am Straßenverkehr, dass stets eine rundum fundierte Absicherung gewährleistet sein muss. Somit bietet sich ein wohldurchdachter Schutz sowohl deutschlandweit, als auch im Ausland geradezu an. Welche Aspekte gilt es jedoch dabei im Einzelnen zu berücksichtigen?

Immer sicher fahren
Immer sicher fahren © ingo_anstötz / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • eine Haftpflicht Versicherung für Kraftfahrzeuge
  • eine Wertversicherung
  • eine fundierte Beratung vom Finanz- oder Versicherungsexperten

Rundum geschützt auf Reisen: Mit Sicherheit im Wohnwagen unterwegs

Der Gesetzgeber schreibt vor, dass eine Haftpflicht Versicherung in jedem Fall vorhanden sein muss. Ist dies nicht der Fall, so dürfen weder das Fahrzeug, noch der Wohnwagen auch nur einen Meter bewegt werden. Denn Fakt ist, dass der Verursacher eines Schadens in vollem Umfang dazu verpflichtet ist, Schadensersatz zu leisten. Dabei ist in diesem Zusammenhang sowohl von dessen aktuellem Vermögen sowie auch von künftigen Einnahmen (inklusive Rentenzahlungen et cetera) die Rede!

Eine Hausrat Versicherung allein genügt nicht

  • In erster Linie ist es die Pflicht des Wohnwagen-Eigentümers, die Haffpflichtversicherung abzuschließen.
  • Darüber hinaus gehört - Fachleuten zufolge - eine Wertversicherung unbedingt dazu. Schließlich ist es unerlässlich, dass gleichwohl das im Fahrzeug befindliche Inventar versichert ist.
  • Wissenswert ist, dass all' jene Gegenstände, die nur kurzfristig mitgeführt werden, durch die Hausrat Versicherung abgedeckt sind.
  • Alle weiteren Utensilien und Einrichtungsgegenstände gilt es folglich, in die Wohnwagen Versicherung zu integrieren.

Dabei wird empfohlen, dass insbesondere die Ausrüstungen mit im Versicherungsschutz enthalten sind, welche nicht fest mit dem Wohnwagen verbunden sind. Dazu zählen zum Beispiel der integrierte Mini-Fernseher, die Kaffeemaschine oder andere Elektrogeräte.

  1. Ein weiterer, entscheidender Faktor ist, dass die Anmeldung eines Wohnwagens ohne die Vorlage einer Wohnwagen Versicherung so gut wie unmöglich ist.
  2. Diesbezüglich ebenfalls von Belang: eine gültige Abgas-Plakette sowie
  3. eine aktuelle TÜV-Plakette

Die Kosten für die Wohnwagenversicherung

Wenn es um die Auswahl einer adäquaten Versicherung für den Caravan geht, muss guter Rat keineswegs teuer sein. So bietet das world wide web diesbezüglich eine Reihe kostenfreier und zugleich seriöser Angebote.

Folgende Aspekte spielen im Rahmen eines (Online-)Versicherungsvergleiches eine wesentliche Rolle:

  • Je höher das zulässige Gesamtgewicht des Caravans, desto höher sind in der Regel auch die Beiträge zur Versicherung.
  • Wird die Fahrleistung pro Jahrüberschritten, so wirkt sich dies gleichwohl auf die Beitragshöhe aus.
  • Ist der Halter des Wohnwagens gleichzeitig auch der Fahrer? Kommen diesbezüglich weitere Personen in Betracht (zum Beispiel die Ehefrau et cetera), so steigt die Versicherungsprämie üblicherweise um einige Euro an.
  • Selbst das Datum der Erstzulassung sowie das Baujahr des Wohnwagens spielen bei der Ermittlung der Beitragshöhe zur Wohnwagenversicherung eine Rolle.
  • Üblicherweise bemessen sich die Kosten zur Versicherung gleichwohl am aktuellen Wert des Wohnwagens.

Wer nicht vergleicht, ist in der Tat selber schuld. So kann der kostenbewusste Caravan-Besitzer durch einen Versicherungsvergleich im Internet durchaus mehrere hundert Euro pro Jahr einsparen! 

Teilen: