Alle Kategorien
Suche

Verschwitzt aufwachen - so wählen Sie die richtige Bettwäsche

Personen, die öfter verschwitzt aus dem Schlaf aufwachen, haben womöglich einfach die falsche Bettwäsche. Wie Sie Nachtschweiß weitgehend verhindern können, erfahren Sie hier.

Die richtige Bettwäsche verhindert Schweißausbrüche.
Die richtige Bettwäsche verhindert Schweißausbrüche. © Sergej23 / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Bettwäsche aus Leinen, Baumwolle oder atmungsaktiver Mikrofaser
  • Matratzenauflage

Schweißgebadetes Aufwachen mit richtiger Bettwäsche vermeiden

  • Wenn Sie Bettwäsche aus Leinen benutzen, können Sie davon ausgehen, dass in der Regel kein Hitzestau mehr unter der Decke entsteht. Hierdurch wird gleichzeitig einer vermehrten Schweißbildung vorgebeugt.
  • Ebenfalls können Sie sich Bettwäsche aus atmungsaktiver Mikrofaser zulegen, um für einen besseren Schlaf in der Nacht zu sorgen. Durch ihre Verwendung vermeiden Sie ein verschwitztes Aufwachen.
  • Auch Baumwollbettwäsche ist atmungsaktiv und kann Sie vom übermäßigen nächtlichen Schwitzen befreien.

Weitere Maßnahmen gegen verschwitzte Nächte

  • Verzichten Sie gerade im Sommer auf dicke und Wärme spendende Bettwäsche. Um ein verschwitztes Aufwachen zu vermeiden, können Sie sich in den heißen Monaten des Jahres beispielsweise lediglich mit einem leeren Bettbezug oder einem Laken zudecken.
  • Hilfreich ist es im Sommer zudem, wenn Sie während der Nacht ihr Fenster nicht schließen. Somit sorgen Sie für ein bisschen Abkühlung und einen ständigen Luftaustausch in Ihrem Schlafzimmer. Auch dies verhindert ein verschwitztes Aufwachen in der Nacht.
  • Doch auch im Winter sollte Ihr Schlafzimmer nicht zu heiß sein. Daher ist es wichtig, dass Sie die Heizung nicht laufen lassen, während Sie schlafen.
  • Unterstützend können Sie eine spezielle Matratzenauflage verwenden, die Ihren Schweiß besser abtransportiert als die Matratze selbst und somit dafür sorgt, dass Sie nicht vollkommen nass geschwitzt aufwachen. Zusätzlicher Pluspunkt einer Matratzenauflage ist, dass man diese einfach in der Waschmaschine reinigen und hierdurch vom Schweiß befreien kann.
Teilen: