Alle ThemenSuche
powered by

Vermittlervertrag - darauf sollten Sie achten

Vermittler machen schnelle Geschäfte. Gut ist das Geschäft aber nur, wenn auch die Provision fließt und der Kundenkontakt nicht missbraucht wird. Mit einem gut formulierten Vermittlervertrag sollten Sie Ihre Rechte wahren.

Weiterlesen

Makler verdienen Anerkennung.
Makler verdienen Anerkennung. © S._Hofschlaeger / Pixelio

Vermittler haben ein schwieriges Leben. Ihre Dienstleistung wird oft missbraucht und ausgenutzt. Sobald der Kontakt zum Kunden hergestellt ist, kommt bei manchen Kunden offenbar das Bedürfnis auf, den Vermittler außen vor zu lassen und auf seine Dienste zu verzichten. Um Ihre Rechte als Vermittler zu wahren, hilft Ihnen ein Vermittlervertrag.

Verzichten Sie keinesfalls auf einen Vermittlervertrag

  • Egal, ob Sie Immobilien oder sonstige Verträge vermitteln, entscheidend ist, dass der Kunde Sie anspricht, weil er über Sie Kontakt zu einem Vertragspartner oder einem Geschäft bekommt, zu denen er ohne Ihre Dienste keinen Zugang hätte.
  • Texten Sie einen einfachen Vermittlervertrag. Verlassen Sie sich nicht auf mündliche Zusicherungen oder die scheinbare Seriosität Ihres Kunden. Bei Geld setzen oft Verstand und Anstand aus.

Diese Details sollten Sie vereinbaren

  • Bezeichnen Sie Ihren Namen und die Personalien Ihres Kunden.
  • Beschreiben Sie das Geschäft, das Sie vermitteln wollen, ohne dass Sie allzu viele Details nennen.
  • Vereinbaren Sie konkret eine im Erfolgsfall an Sie zu bezahlende Provision. Vermerken Sie konkret, ob die Provision von Ihrem Kunden selbst oder dem vermittelten Geschäftspartner an Sie zu bezahlen ist. Erwähnen Sie, ob Mehrwertsteuer anfällt.
  • Weisen Sie darauf hin, dass die Provision im Erfolgsfall anfällt und dann sofort fällig und zahlbar ist.
  • Vermitteln Sie einen Immobilienkaufvertrag, sollten Sie Ihren Provisionsanspruch in den Notarvertrag hineinschreiben lassen.

Vereinbaren Sie Quellenschutz

  • Formulieren Sie eine Quellenschutzvereinbarung. Verpflichten Sie Ihren Kunden, nur mit Ihrer Zustimmung - oder noch besser - überhaupt keinen direkten Kontakt mit dem vermittelten Geschäftspartner aufzunehmen.
  • Vereinbaren Sie eine Vertragsstrafe in angemessener Höhe für den Fall, dass der Kunde Sie umgeht. Verpflichten Sie den Kunden auch, nicht über vorgeschobene Dritte Kontakt zum Geschäftspartner herzustellen und jegliche Art von Umgehungsgeschäft verboten ist.
  • Sofern Sie Aufwendungen tätigen, können Sie mit dem Kunden vereinbaren, dass er diese Aufwendungen in konkret bezeichneten Beträgen, unabhängig vom Eintritt des Vermittlungserfolges, bezahlen muss.
  • Im Idealfall verpflichten Sie in einem weiteren Vermittlervertrag auch Ihren Geschäftspartner, nur über Sie Kontakt zum Kunden zu suchen und Sie in alle vertraglichen Verhandlungen einzubeziehen.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Die 5 Axiome leicht erklärt
Ulla Tabsen
Weiterbildung

Die 5 Axiome leicht erklärt

Sie finden Kommunikation ist mehr als nur Gerede? Der vielseitig tätige Wissenschaftler und Autor Paul Watzlawick fand, dass eine funktionierende Kommunikation das A und O für …

Festmeterberechnung - so geht's ganz einfach
Lydia Enders
Weiterbildung

Festmeterberechnung - so geht's ganz einfach

Wenn Sie unbearbeitete Baumstämme am Stück kaufen oder verkaufen, die zu Brennholz aufarbeiten möchten oder an ein Sägewerk oder einen Schreiner verkaufen möchten, sollten …

Maßstab 1:500 umrechnen - so wird's gemacht
Julian Kutschera
Weiterbildung

Maßstab 1:500 umrechnen - so wird's gemacht

Möchten Sie auf einer Karte eine bestimme Entfernung feststellen, dann ist dies nicht immer so einfach möglich. Auf Karten wird immer ein bestimmter Maßstab verwendet. Im …

Wie misst man Winkel? - So klappt´s
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Weiterbildung

Wie misst man Winkel? - So klappt's

Wie man die Größe eines Winkels misst, ist eine Aufgabe aus der Geometrie, findet jedoch auch in vielen anderen Bereichen Anwendung. Wenn man beim Ausmessen von Winkeln einige …

Ähnliche Artikel

Sparen Sie sich doch einfach die Provision bei der Wohnungsmiete.
Enrico Brülke
Finanzen

Provision berechnen - so geht's bei Mietwohnungen

Nicht nur wenn Sie ein Haus kaufen, auch bei Mietwohnungen fällt immer öfter eine Provision an, wenn Sie sich für die Wohnung entscheiden. Doch wie können Sie die fällige …

Machen Sie ein gutes Geschäft auf Verkaufsportalen im Internet.
Christine Spranger
Computer

Verkaufsportale im Internet richtig nutzen

Eine gute Möglichkeit, sich etwas Geld nebenher zu verdienen, ist der Verkauf von gebrauchten Gegenständen, z. B. von Kleidung oder Büchern. Viele Menschen haben in Ihrer …

Als Verkaufsfahrer steht man unter Stress.
Christian Schenk
Beruf

Bofrost*: Verkaufsfahrer - Verdienst

Als Verkaufsfahrer bei bofrost* hat man den Vorteil, dass der Chef nicht hinter einem steht. Wer schon länger in diesem Geschäft ist, hat außerdem schon einen guten Überblick …

Schon gesehen?

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen
Martina Apfelbeck
Freizeit

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen

In der heutigen Zeit ist das Beherrschen des Zehnfingersystems im Berufsleben unerlässlich. Denn der Arbeitgeber verlangt schnelle und fehlerfreie Schriftstücke. Aber auch in …

Das könnte sie auch interessieren

Steigung in Prozent in Grad umrechnen - so geht's
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Weiterbildung

Steigung in Prozent in Grad umrechnen - so geht's

Egal, ob Sie ein Verkehrsschild an einer Steigung sehen oder Angaben in einer Radtourkarte anschauen: Stets ist die Steigung in Prozent angegeben. Diese lässt sich jedoch …

Wie schreibt man einen gelungenen Essay? Eine Frage, die sich wohl jeder schon einmal gestellt hat.
Lorenz Moosmüller
Weiterbildung

Essay schreiben - wichtige Punkte

Wie anfangen einen Essay zu schreiben? Diese Frage stellt sich jeder, der vor dem blanken Papier oder der leeren Worddatei sitzt. Um diesem Problem aus dem Weg zu gehen gibt es …

Glückliche Kunden sind das wichtigste Ziel des Immobilienmaklers.
Yvonne Weber
Weiterbildung

Wie werde ich Immobilienmakler?

Wie werde ich Immobilienmakler? Vielleicht haben Sie sich diese Frage schon öfters gestellt, angesichts der Preise, zu denen manche Häuser verkauft werden. Der Makler kassiert …