Alle Kategorien
Suche

Verlegen sein – so gehen Sie damit um

Sie werden schnell rot und sind oft verlegen, wenn Sie jemanden interessant finden? So gehen Sie damit um, wenn Sie bei einem Date in Verlegenheit geraten.

Verlegenheit ist nichts Schlimmes.
Verlegenheit ist nichts Schlimmes.

Was Sie benötigen:

  • Übung
  • Selbstvertrauen

Herausfinden, warum Sie verlegen sind

Wenn Sie oft verlegen sind, rot werden und schüchtern reagieren, wenn Sie jemanden anziehend finden, sollten Sie zunächst einmal herausfinden, woran dies liegen kann.

  • Das Gefühl, verlegen zu sein, haben besonders oft Menschen, die generell eher unsicher sind und kein großes Selbstbewusstsein haben. Sie sollten sich also zunächst Ihres eigenen Wertes bewusst werden, um Ihre Verlegenheit beim Dating in den Griff zu bekommen.
  • Schreiben Sie sich dazu alle Ihre guten Eigenschaften auf und lesen Sie sich diese immer wieder durch. Fragen Sie auch Ihre Freunde, welche Eigenschaften sie an Ihnen schätzen. Machen Sie sich immer wieder bewusst, welche tollen Eigenschaften Sie zu bieten haben und dass Sie sich keinesfalls verstecken müssen.
  • Machen Sie sich außerdem bewusst, dass Sie Ihrem Gegenüber nicht um jeden Preis gefallen müssen. Auch wenn Sie jemand auf den ersten Blick umhaut, gibt es keinen Grund, verlegen oder schüchtern zu sein. Warten Sie erst einmal ab, ob die Person auf den zweiten Blick auch noch so toll ist, wie Sie denken.

Mit Verlegenheit bei einem Date umgehen

  • Die Verlegenheit bekommen Sie nicht von heute auf morgen in den Griff. Sie müssen lernen, diese als normales Gefühl zu akzeptieren, statt sie zu bekämpfen. Die Furcht vor der Verlegenheit ist viel schlimmer als die Verlegenheit an sich.
  • Wenn Sie akzeptieren und annehmen, dass Sie ab und zu verlegen sind, verliert die Verlegenheit ihren Schrecken. Die Folge ist, dass sie mit der Zeit verschwindet, da Sie selbstsicherer werden, wenn Sie sich mit all Ihren Gefühlen, mit Ihren Stärken und Schwächen annehmen.
  • Wenn Sie also im Gespräch mit einem netten Menschen verlegen werden, ergreifen Sie die Flucht nach vorn und gehen offensiv mit diesem Gefühl um.
  • Sagen Sie zum Beispiel etwas wie "Du machst mich ganz verlegen" oder "Ich bin richtig nervös". Das zeigt, dass Sie souverän mit Ihren Gefühlen umgehen. Wenn Ihr Gegenüber Interesse an Ihnen hat, findet es Ihre Verlegenheit außerdem mit Sicherheit sympathisch.
Teilen: