Alle Kategorien
Suche

Verkleiden ohne Kostüm - so nutzen Sie Ihre Alltagskleidung

Verkleiden ohne Kostüm - so nutzen Sie Ihre Alltagskleidung0:36
Video von Jule Jansson 0:36

Sich ohne Kostüm zu verkleiden, ist nicht schwer. In jedem Kleiderschrank verstecken sich Dinge, aus denen mit Spaß und Phantasie ein Kostüm für die Party entsteht. Gehen Sie auf die Suche in Ihrem Schrank. Sie werden überrascht sein, was alles möglich ist.

Was Sie benötigen:

  • Kleidungsstücke aus Ihrem Schrank
  • ausgefallene Accessoires
  • Humor
  • Phantasie

Sie stehen vor der Aufgabe, sich zu verkleiden? Ihnen fehlt die richtige Idee? Nun könnten Sie sich ein Kostüm kaufen, sich eines nähen oder einmal in den Tiefen Ihres Kleiderschrankes nach Möglichkeiten suchen. Denn auch das Verkleiden ohne Kostüm ist möglich.

Ein Kostüm aus Alltagskleidung

  • Verkleiden heißt, sich anders anzuziehen als normal. Das ist auch ohne Kostüm einfach zu machen. Suchen Sie in Ihrem Schrank einmal alle Sachen heraus, die Sie selten oder nie anziehen. Die Jacke schlappert und sitzt nicht richtig, die Hose ist zu kurz, den Rock tragen Sie eigentlich nie? Der alte Hut war Ihnen zum Wegwerfen immer zu schade? Vielleicht ist eines dieser Stücke schon geeignet für den Anfang.
  • Wenn Ihre Freunde Sie immer als korrekt gekleidet im Business-Dress kennen, gehen Sie doch einmal als Schluderjan. Ziehen Sie ein Kleidungsstück falsch herum an; zwei verschiedene (vielleicht bunte) Socken in Sandalen und farblich eine seltsame Kombination fallen sicher auf. Nehmen Sie als Gürtel einen Strick zu Hosen, die entweder zu kurz oder zu weit sind, dazu eine kuriose Kopfbedeckung und Sie verkleiden sich ohne Kostüm mit wenig Aufwand und reichlich Humor.
  • Gut geeignet sind auch Kleidungsstücke Ihres Partners/Ihrer Partnerin. Als Mann ist es leicht, sich mit einem Rock als Frau zu verkleiden. Wem das nicht gefällt, der kann auch sehen, ob er Stücke in gleichen Farben, am besten alles in Weiß oder alles in Schwarz, findet. Dazu reichen dann ein paar auffallende Accessoires, um als kostümiert zu gelten. Kleidungsstücke für einen Matrosen, einen Piraten oder für einen Clown, der dann nur noch eine rote Nase braucht, finden sich ebenfalls in vielen Schränken.

Sich verkleiden – so geht es ohne Aufwand

  • Für die Frau sind einfarbige Varianten ein guter Ausgangspunkt. Sie sollten Ihr Outfit dann allerdings mit einer ausgefallenen „Zutat“ ergänzen. Auffälliger Federschmuck, Ketten in allen Varianten, Stöckelschuhe, Sonnenbrille, Blume im Haar und das Ganze etwas sexy gestylt, das macht aus einfachen Alltagskleidern schnell ein Kostüm.
  • Andere Möglichkeiten bietet ein bunter Mix aus Rock, Tüchern und einem raffinierten Oberteil. Das kann eine Zigeunerin ergeben oder eine Hexe, je nachdem, was Sie sein möchten. Und selbst ein freches Outfit à la Pipi Langstrumpf ist mit Zöpfen schnell kreiert. Verkleiden ohne Kostüm ist also gar nicht schwer. Gehen Sie es locker an, denn so ist es gedacht. 
  • Zuletzt bedenken Sie noch, dass Sie sich in Ihrem Kostüm auch wohlfühlen sollen. Ausgelassen tanzen können Sie nur in bequemen Schuhen und Kleidungsstücken, die eine lange Partynacht auch überstehen. Einige auffällige Accessoires sollten Sie am Körper tragen, ohne dass diese Sie behindern oder einschränken. Denn aus Ihrem einen einfarbigen Outfit und einer Federboa, die nur über der Stuhllehne hängt, wird leider wieder eine normale Alltagsbekleidung.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos