Alle Kategorien
Suche

Verkaufsportal - so erstellen Sie einen Onlineshop

Viel Firmen werben damit, dass es sehr einfach ist, einen eigenen Online-Shop oder ein Verkaufsportal zu erstellen. Dafür bieten Sie entweder speziell entwickelte Software oder auch ganze Shopsysteme an. Diese sind bereits vorinstalliert und können von Ihnen in Ihrem Webshop sofort genutzt werden.

Verkaufsportal - am Anfang kleinere Einnahmen kalkulieren.
Verkaufsportal - am Anfang kleinere Einnahmen kalkulieren.

Wenn Sie Im Internet bestimmte Produkte verkaufen wollen, müssen Sie vorher in Erfahrung bringen, ob sich die von Ihnen vorgesehenen Erzeugnisse auch online verkaufen lassen. Außer Acht lassen dürfen Sie nie das Problem der Shopbesucher.

Verkaufsportal - mieten, kaufen oder kostenlos nutzen

Ein Online-Shop wird nur dann zum Leben erweckt, wenn eine bestimmte Masse von Besuchern, wenigstens 1.000 Besucher und mehr pro Tag, Ihren Shop besuchen. Nur bei genügend Besuchern, können Sie mit Bestellungen mit betriebswirtschaftlicher Relevanz rechnen. 

  • Ihr Verkaufsportal können Sie bei entsprechenden technischen Kenntnissen selbst programmieren und online stellen. Das wird Sie allerdings lange Zeit von Ihrer eigentlichen Tätigkeit des Verkaufens abhalten. Auch danach verlangt die Pflege und Aktualisierung des Webshops einiges an zeitlichem Aufwand. 
  • Alternativ können bei einigen Anbietern Ihren Online-Shop in nur 20 Minuten einrichten und eröffnen. Meist ist eine Grundvariante Ihres Verkaufsportals kostenlos. Weitere Leistungen kosten immer extra. Auch eine Umsatzbeteiligung von mehreren Prozent kann der Anbieter einschließen. 
  • Bleibt Ihnen noch der Kauf einer gesonderten, speziell auf Ihre Bedürfnisse entwickelten Software. Ein fertiges Shopsystem können Sie auch mieten.
  • Verkauft haben Sie mit einer bloßen Eröffnung Ihres Verkaufsportals dennoch noch nichts. Wenn Sie von potenziellen Kunden nicht gefunden werden, fehlen Ihnen die Bestellungen. Um Ihr Verkaufsportal bekannt zu machen, bedarf es einiger Marketingmaßnahmen. Suchmaschinenoptimierung kostet Zeit und Geld. Auch eine eigene Webseite neben dem Webshop ist dafür geeignet. Auch mit einem eigenen Web-Blog können Sie Kunden auf Ihr Verkaufsportal aufmerksam machen.  

Welche Shop-Lösung eignet sich für Existenzgründer am besten?

  • Die kostenlose Open-Source-Software (zumindest in der Basisversion) eignet sich für Sie, wenn Sie technisch versiert sind. Hier gibt es keinen Support. Alle Erweiterungen müssen Sie selbst programmieren.
  • Mit einem Mietshop können Sie nicht viel falsch machen. Die Kosten sind für den Anfang des Projekts mit durchaus ungewissem Ausgang überschaubar. Support erhalten Sie im Bedarfsfall.
  • Möchten Sie Ihren Verkaufsshop fix und fertig kaufen, sollten Sie sich über das Geschäft sehr sicher sein. Die Kosten können je nach Shop-Umfang hoch sein. Meist müssen Sie sich um das Hosting kümmern. Sie brauchen einen Provider/Hoster, eine passende URL und weitere technische Voraussetzungen.

Das für Ihr Verkaufsportal einsetzbare System muss Ihren Kriterien entsprechen. Eine wesentliche Rolle spielt dabei das Shopdesign, die Anzahl der Artikel, die Funktionen, der Wartungsbedarf und die Integrationsmöglichkeit des Shops in eine bestehende Website.

Teilen: