Alle Kategorien
Suche

Verhalten gegenüber Vorgesetzten - so argumentieren Sie gekonnt

Grundsätzlich ist Ihnen mit Sicherheit klar, dass Ihr Verhalten gegenüber Ihren Vorgesetzten stets tadellos freundlich sein sollte. Manchmal ist dies aber keinesfalls sehr einfach.

Ärgern Sie sich über Ihren Vorgesetzten?
Ärgern Sie sich über Ihren Vorgesetzten? © Gerd Altmann_Shapes_AllSilhouettes.com / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Geduld
  • Selbstbewusstsein
  • Mut

Freundliches Verhalten gegenüber Mitarbeitern und Vorgesetzten ist notwendig

  • Grundsätzlich ist es der allgemeinen Atmosphäre am Arbeitsplatz zuträglich, wenn ein größtenteils freundliches Verhalten, nicht ausschließlich gegenüber den Vorgesetzten, an der Tagesordnung ist. Dies bleibt aber leider oftmals nur eine Idealvorstellung, da Arbeitsplätze mit einer einhergehenden Hackordnung immer wieder für ein relativ großes Maß an Stress sorgen und mit einem gewissen Konfliktpotenzial einhergehen.
  • Selbst wenn Sie stets freundlich sind und Ihrer Arbeit mit Bedacht und äußerst pflichtbewusst nachgehen, so sind Sie dennoch leider nicht davor gefeit, dass Sie sich eines Tages ebenfalls in einer Konfliktsituation wiederfinden könnten, die es dann souverän zu meistern gilt. Geraten Sie beispielsweise in ein ernstes Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten, so müssen Sie Ihr Verhalten und Ihre Argumentation, je nach Situation, weise abwägen.

Bleiben Sie gegenüber Ihrem Vorgesetzten souverän

  • Geraten Sie in die unglückliche Situation, sich gegenüber Ihrem Vorgesetzten rechtfertigen zu müssen, so müssen Sie dringend darauf bedacht sein, sich weiterhin freundlich und angemessen zu verhalten. Dies mag besonders schwierig sein, wenn Sie zu Unrecht beschuldigt werden, doch wird sich ein kühler Kopf später auszahlen.
  • Wenn Sie - obwohl Sie vermutlich innerlich kochen - ein weiterhin tadelloses und freundliches Verhalten an den Tag legen und Ihrem Vorgesetzten mit einer klaren, logischen und bestechenden Argumentation entgegentreten können, sind Ihre Erfolgsaussichten in dieser unangenehmen Situation weitaus höher.
  • Manche Menschen, die Ihren Standpunkt durchsetzen wollen, weisen eine sehr aggressive Vorgehensweise auf und versuchen jedes Argument, das für die Sichtweise des 'Gegners' spricht, anzugreifen und zu demontieren. Eigene Argumente und Beweisführungen formulieren diese oftmals nicht. Sie hoffen schlichtweg auf die Effizienz ihrer Einschüchterungstaktik und verhalten sich dementsprechend.
  • Wenn Sie das Pech haben und Sie einen Vorgesetzten haben, der zu diesem Schlag Mensch gehört, so ist es am besten, wenn Sie diese Taktik identifizieren können und diese freundlich, aber bestimmt ansprechen. Dies könnte Ihnen einen gewaltigen Pluspunkt und vielleicht auch den Respekt Ihres Chefs einbringen, stellt aber zugegebenermaßen ein gewisses Risiko für Sie dar.
  • Sind manche Kritikpunkte an Ihrer Arbeitsweise vielleicht sogar berechtigt, so gestehen Sie dies - keinesfalls unterwürfig - ein und sichern Sie zu, auf diese Aspekte zukünftig besser zu achten. Verlieren Sie sich dabei nicht in etwaigen Ausreden. Beweisen Sie Stärke und Selbstbewusstsein und bleiben Sie gegenüber Vorgesetzten stets freundlich. Das Arbeitsklima sowie Ihr Arbeitsplatz werden es Ihnen danken.
Teilen: