Alle Kategorien
Suche

Verhalten bei einer Beerdigung - so verhalten Sie sich pietätvoll

Wenn Sie nach einem Todesfall im Freundes - oder Bekanntenkreis zur Beerdigung gehen möchten, ist es wichtig das Sie sich pietätvoll verhalten können. Das ist nicht immer ganz leicht und kann Sie verunsichern. Hier bekommen Sie ein paar Anregungen, wie Sie sich bei einer Beerdigung verhalten können.

Eine Beerdigung ist eine belastende Situation.
Eine Beerdigung ist eine belastende Situation.

Was Sie benötigen:

  • Trauerkarte
  • angemessene Kleidung
  • Blumen

Pietätvolles Verhalten bei einer Beerdigung 

  • Wie Sie sich bei einer Beerdigung am Besten Verhalten, hängt im Wesentlichen auch davon ab wie nahe Sie dem Verstorbenen oder den Angehörigen sind.
  • Lesen Sie aufmerksam die Traueranzeige oder Ihre Einladung zur Beerdigung. Meist geben die Angehörigen auf diese Weise schon wichtige Informationen, wie Sie sich verhalten sollten.
  • Wird der Verstorbene zum Beispiel nach der Trauerfeier zum Einäschern in ein Krematorium überführt, wird meist darum gebeten, auf Kränze und Blumengebinde zu verzichten.
  • Wenn die Angehörigen darum bitten von Beileidsbekundungen am Grab abzusehen, sollten Sie das unbedingt respektieren und eine persönliche Kondolenz vermeiden.
  • Zu dem nach vielen Beerdigungen stattfindenden sogenannten Leichenschmaus sollten Sie nur gehen, wenn Sie entweder schriftlich oder mündlich von den Angehörigen eingeladen sind. Sonst verlassen Sie nach der Beerdigung den Friedhof und ziehen sich pietätvoll zurück.
  • Die Gestaltung einer Beerdigung obliegt den engsten Angehörigen. Sie sollten auf keinen Fall das Wort ergreifen, wenn Sie nicht von den Hinterbliebenen darum gebeten worden sind.

Grundregeln bei einer Beerdigung sollten Sie beachten

  • Tragen Sie unauffällige und angemessene Kleidung in gedeckten Farben. Neben Schwarz sind auch dunkelgrau oder dunkel braun passende Farben für eine Beerdigung. Verzichten Sie auch auf auffällige Accessoires.
  • Beim Kondolieren nach einer Beerdigung sollten Sie sich kurzfassen. Wenn Ihnen die Worte fehlen, reicht auch ein Händedruck oder eine Umarmung.
  • Wenn Sie zu einer Beerdigung Blumen mitnehmen möchten, sollten Sie sich vorher über den Preis informieren. Sie können sich für einen Kranz mit Schleife, eine bepflanzte Blumenschale oder einen Strauß entscheiden.
  • Ein Kondolenzschreiben oder eine Trauerkarte ist auf jeden Fall angemessen. Geben Sie Ihre Kondolenzpost am Eingang der Trauerhalle bei einem Mitarbeiter des Beerdigungsinstituts ab. In Ihren Umschlag können Sie auch Geld legen. So können die Angehörigen das Grab gestalten. Eine angemessene Summe hängt von Ihrem Verhältnis zu dem Verstorbenen oder den Angehörigen ab und natürlich von Ihren finanziellen Möglichkeiten.
  • Sie können sich zusätzlich auch in ein ausliegendes Kondolenzbuch eintragen. 
Teilen: