Alle Kategorien
Suche

Verfahrensmechaniker und sein Gehalt - Wissenswertes zum Verdienst und Karrierechancen

Verfahrensmechaniker gibt es mit unterschiedlicher Ausrichtung. Jobs gibt es in den Bereichen Glastechnik, Kunststoff und Kautschuk sowie Baustoffe und Erden. Tätigkeiten sind im Allgemeinen noch weiter spezialisiert. Da meist mit teurer Technik gearbeitet wird, ist Schichtbetrieb notwendig. Welches Gehalt dürfen Sie erwarten?

Zulagen zum Gehalt gibt es für Schicht- und Wochenendarbeit.
Zulagen zum Gehalt gibt es für Schicht- und Wochenendarbeit.

Die verarbeitende Industrie Bereich Kunststoffe oder Kautschuk bietet eine Vielzahl von Beschäftigungsmöglichkeiten, von der Fertigung von Autoreifen und Platten über Folien und Plexiglasscheiben bis hin zu Gummiwaren und Kunststoffbehälter.

Verfahrensmechaniker mit Spezialisierung Kunststofftechnik

  • Als Verfahrensmechaniker im Bereich Kunststofftechnik bringen Sie Kunststoff in Form. Sie kümmern sich um Planung und Fertigung von unterschiedlichen Produkten für die Automobil-, Spielzeug- oder Elektroindustrie. Sie sichern den Maschinendurchlauf und kümmern sich um die Einhaltung der Qualität.
  • Wenn Sie Behälter aus Kunststoff herstellen wollen, braucht es für die Fertigung große Maschinen. Kunststoffteilchen werden unter großem Druck in Formen gepresst. Als Verfahrenstechniker überwachen Sie die Maschinen, stellten sie ein und wechseln bei Bedarf die Formen.
  • Solche Maschinen kosten mehrere 100.000 Euro. Daher müssen Sie im Schichtbetrieb rund um die Uhr laufen. Dafür erhalten Sie entsprechende Zulagen und letztlich auf einen ordentlichen Verdienst.
  • Die Zahl der Ausbildungsplätze ist so hoch, dass Bewerber kaum mit einer Ablehnung rechnen müssen. Ein mittlerer Schulabschluss reicht aus.

Gutes Gehalt in der Kunststoffindustrie

  • Die Kunststoffindustrie bezahlt gegenüber anderen Industriebranchen gute Löhne. Als Auszubildende steigen Sie mit etwa 650 Euro ein. Nach Abschluss der Ausbildung liegt das erste Gehalt durchschnittlich rund 2.000 Euro brutto. Hinzu kommen Zulagen für Schichtdienst und Wochenendarbeit.
  • Die Höhe Ihres künftigen Gehaltes hängt neben dem Unternehmensstandort und der Betriebsgröße von Ihren weiteren Qualifizierungen ab.
  • Nach einigen Jahren Berufserfahrung können Sie Ihren Verdienst erheblich steigern, wenn Sie sich vom Verfahrensmechaniker zum Industriemeister weiterbilden. Das monatliche Einkommen liegt bei etwa 40.000 Euro brutto im Jahr.

Ihr Gehalt wird sich je nach Qualifikation und dem Verantwortungsbereich weiter erhöhen.

Teilen: