Alle Kategorien
Suche

Verdi-Kündigung - so wägen Sie die Folgen ab

Kampf um Lohnerhöhungen und gegen Betriebsschließungen, Zahlung von Streikgeld und arbeitsrechtliche Beratung - wenn Sie eine Verdi-Kündigung erwägen, dann sollten Sie sich genau überlegen, ob Sie auch die Folgen in Kauf nehmen wollen.

Eine Gewerkschaftsmitgliedschaft kann Vorteile haben.
Eine Gewerkschaftsmitgliedschaft kann Vorteile haben.

Als Mitglied der Gewerkschaft Verdi zahlen Sie zwar einen Gewerkschaftsbeitrag, genießen auf der anderen Seite jedoch auch einige Vorteile. Darüber hinaus kann die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft Ausdruck einer inneren Haltung sein. Die Folgen einer Verdi-Kündigung sollten Sie daher genau bedenken.

Folgen einer Verdi-Kündigung

Die Stärke der Arbeitnehmer-Position in einem Betrieb hängt oft vom Grad der gewerkschaftlichen Organisation ab - sind in einem Betrieb kaum Arbeitnehmer Gewerkschaftsmitglieder, hat der Arbeitgeber es meist leichter, seine Positionen durchzusetzen.

  • Kommt es einmal zu einem gewerkschaftlich organisierten Streik, können Sie als Ersatz für den Lohnausfall nur dann Streikgeld bekommen, wenn Sie auch Gewerkschaftsmitglied sind. Im anderen Fall gehen Sie entweder leer aus, oder Sie beteiligen sich erst gar nicht am Streik und behalten somit Ihren Lohnzahlungsanspruch.
  • Als Verdi-Mitglied haben Sie zudem Anspruch auf arbeitsrechtliche Beratung. Über den Verdi-Mitgliederservice genießen Sie als Verdi-Mitglied noch weitere Vorteile, wie zum Beispiel eine kostenlose Beratung in Lohnsteuerfragen, Renten- und Mietrechtsberatung.
  • Über sog. Differenzierungsklauseln kann es zudem möglich sein, dass die in einem Tarifvertrag ausgehandelten Vorteile für die Arbeitnehmer nicht für alle Arbeitnehmer gelten, sondern nur für die gewerkschaftlich organisierten. Für diese hat die Gewerkschaft schließlich in erster Linie verhandelt. 
  • Abgesehen von den persönlichen Vorteilen einer Verdi-Mitgliedschaft, die Sie natürlich den zu entrichtenden Beiträgen gegenüberstellen müssen, sind Sie als Gewerkschaftsmitglied auch Teil einer organisierten Solidargemeinschaft.

Gewerkschaften haben eine lange Tradition

  • Die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft ist oft auch Ausdruck einer bestimmten politischen Haltung. Zumindest unterstützen Sie mit einer Gewerkschaftsmitgliedschaft eine Solidargemeinschaft, die sich den Rechten der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen verpflichtet weiß.
  • Mit einer Verdi-Kündigung geben Sie also nicht nur einige persönliche Vorteile auf, sondern verlassen auch eine Gemeinschaft, die um bestimmte Rechte kämpft - von denen Sie später möglicherweise auch profitieren.

Eine Verdi-Kündigung sollten Sie sich gut überlegen. Wenn Sie die Folgen abwägen, sollten Sie dabei nicht nur an Ihre persönlichen Vorteile, sondern auch an die politische Funktion von Gewerkschaften denken.

 
Teilen: