Alle Kategorien
Suche

Verbindliche Bestellung beim Autokauf - das sollten Sie beachten

Bestellt ist bestellt. Vom Kaufvertrag beim Autokauf Abstand zu nehmen, ist nur noch ausnahmsweise möglich, es sei denn, Sie haben Ihre verbindliche Bestellung unter einen Vorbehalt gestellt.

Nichts ohne sichere Finanzierung bestellen
Nichts ohne sichere Finanzierung bestellen © Claudia_Hautumm / Pixelio

Wenn Sie beim Autokauf eine verbindliche Bestellung erteilen, können Sie diese normalerweise nicht mehr ohne Weiteres zurückziehen. Sie sollten sich Ihrer Sache also sicher sein und sich nicht aus einer Laune heraus von einer überschwänglichen Werbung zu einer verbindlichen Bestellung verleiten lassen.

Bestellung führt zum Kaufvertrag

  • Beachten Sie, dass die von den Autohändlern meist verwendeten Kaufvertragsformulare ausdrücklich mit dem Hinweis "Verbindliche Bestellung" überschrieben sind. Sie sind an diese Bestellung beim Autokauf sofort gebunden, völlig unabhängig davon, ob Sie die Finanzierung oder die Inzahlungnahme eines Gebrauchtfahrzeuges geklärt haben.
  • Sie dürfen diese Bestellung also erst dann unterschreiben, wenn Sie alle Fragen des Fahrzeuges sowie Nebenabreden wie beispielsweise die Lieferfrist, Finanzierung oder Inzahlungnahme eines Gebrauchtfahrzeuges im Detail besprochen und geklärt haben. Auch sollten Sie eine Probefahrt mit einem vergleichbaren Fahrzeug unternommen haben, bevor Sie eine verbindliche Bestellung beim Autoverkauf unterschreiben.
  • Bedenken Sie, dass Sie normalerweise nichts verlieren, wenn Sie Ihre Bestellung so lange aufschieben, bis wirklich alles geklärt ist. Jeglicher Optimismus, es wird schon irgendwie gehen, kann Sie teuer zu stehen kommen.

Autokauf nur bei gesicherter Finanzierung

  • Müssen Sie hingegen noch die Finanzierung des Fahrzeuges beim Autokauf abklären, vermerken Sie im Kaufvertrag unbedingt einen entsprechenden Vorbehalt. Insbesondere auch dann, wenn der Autohändler über die Hausbank des Autoherstellers eine Finanzierung in Aussicht stellt, müssen Kaufvertrag und Finanzierungsanfrage miteinander verbunden und voneinander abhängig gemacht werden. Wird Ihre Finanzierung dann abgelehnt, können Sie Ihre verbindliche Bestellung beim Autokauf rückgängig machen und vom Kaufvertrag zurücktreten.
  • Normalerweise akzeptiert der Autohändler Ihren Auftrag sofort. In den allgemeinen Vertragsbedingungen behalten sich Händler oft eine gewisse Zeit vor, Ihr Angebot anzunehmen, wenn etwa noch Liefermöglichkeiten des bestellten Fahrzeuges abzuklären sind. Ihre Bestellung bleibt deshalb trotzdem verbindlich.

Vereinbaren Sie eine verbindliche Lieferfrist

  • Ihre verbindliche Bestellung beim Autokauf kann auch dann rückgängig gemacht werden, wenn der Händler eine im Kaufvertrag ausdrücklich bestimmte Lieferfrist nicht einhalten kann.
  • Achten Sie daher darauf, eine solche Lieferfrist möglichst konkret zu vereinbaren und sich keinesfalls auf Begriffe wie "schnellstmöglich" oder gar eine unverbindliche Lieferfrist einzulassen.
Teilen: