Alle Kategorien
Suche

Verband und Verein - Unterschied fachgerecht erklärt

Möchten Sie einen Sport betreiben, schließen Sie sich in der Regel einem Verein an. Bei beliebten Sportarten wie Golf oder Fußball gibt es einen solchen Verein in jeder größeren Stadt. Die Vereine sind in einem Verband organisiert. Diese arbeiten auf regionaler Ebene.

Golfspieler gehören einem Verein an.
Golfspieler gehören einem Verein an.

Einem Verein können Sie beitreten, wenn Sie Sport treiben oder einem Hobby nachgehen möchten. Nahezu alle Sportarten sind in Vereinen organisiert. Diese werden von einem Vorstand geleitet. Jedes Mitglied muss einen Beitrag bezahlen und mitunter auch andere Leistungen erbringen. Zu diesen können Reinigungs- oder Wartungsarbeiten zählen.

Einem Verein kann jeder beitreten

  • Möchten Sie Fußball, Golf oder Handball spielen oder würden Sie gerne rudern, können Sie einem Verein oder einem Club beitreten, unabhängig davon, welche Kenntnisse und Fähigkeiten Sie für die Ausübung des Sportes mitbringen. Sie werden dann einer bestimmten Gruppe zugeordnet, in der Sie sich weiterentwickeln können.
  • Für die Mitgliedschaft im Verein müssen Sie Beiträge bezahlen. Diese sind jedoch in der Regel so gering, dass Sie sich diese auch dann leisten können, wenn Sie nicht so viel Geld verdienen. 
  • Die Vereine sind in der Regel den regionalen Verbänden unterstellt. Dies dient der Förderung des Nachwuchses, aber auch der Organisation. In der Regel hat jedes Bundesland einen Fußball- Golf- oder Handballverband.

Im Verband werden Profisportler organisiert

  • Profisportler gehören dem Kader der deutschen Verbände an und werden dort trainiert und auf Wettkämpfe vorbereitet. So werden die Nationalmannschaften der Frauen und Männer im Fußball vom Deutschen Fußballbund betreut. Die Golfer, welche zu internationalen Meisterschaften fahren, gehören dem Deutschen Golfverband an.
  • Mit guten Leistungen werden Sie von Ihrem Heimatverein in der Regel abgeworben, sodass Sie auf höherer Ebene gute Leistungen bringen können.

Wenn Sie Mitglied in einem Verein sind, haben Sie mit dem Verband, der dem Verein übersteht, in der Regel nichts zu tun. Nur bei Problemen oder offenen Fragen, die innerhalb des Vereins nicht geklärt werden können, sollten Sie sich an den für Ihren Wohnort zuständigen Verband wenden.

Teilen: