Alle Kategorien
Suche

Ventile einstellen beim Motorrad - Anleitung

Die Ventile am Motorrad sind recht einfach einzustellen. Sie müssen nur ein wenig Zeit und Geduld haben und ein paar einfache Werkzeuge besorgen, dann können Sie die Ventile am Motorrad selber einstellen.

Ventile sind leicht einzustellen.
Ventile sind leicht einzustellen.

Was Sie benötigen:

  • Werkzeugsatz
  • Fühlerlehre
  • Handbuch des Herstellers (Einstellwerte)
  • Ventildeckeldichtung
  • Drehmomentschlüssel

Schritt für Schritt - Ventile einstellen beim Motorrad

Als Ventilspiel bezeichnet man den Abstand zwischen dem Kipphebel und dem Ventilstößel beim geschlossenen Ventil. Beim warmen Motor soll dieser Abstand Null betragen. Da der kalte Motor aber andere Maße hat, muss es im kalten Zustand einen Abstand geben. Welcher Abstand nötig ist, steht im Handbuch des Herstellers. Faustregel: Ein zu großes Spiel schadet weniger, als ein zu kleines, denn das könnte zum Verbrennen des Ventils führen, was einen Motorschaden zur Folge hat. So stellen Sie die Ventile beim Motorrad ein:

  1. Bauen Sie wenn nötig die Verkleidungsteile ab, damit Sie an den Ventildeckel gelangen können.
  2. Lösen Sie die Schrauben des Ventildeckels kreuzweise, es sei denn, die Reparaturanleitung verlangt eine andere Reihenfolge. Heben Sie den Deckel ab. Schrauben Sie den Seitendeckel ab, weil Sie auch an die Kurbelwelle des Motorrades müssen.
  3. Nun können Sie die Ventilsteuerung sehen. Meistens gibt es eine oben liegende Nockenwelle, welche die Ventile über sogenannte Kipphebel betätigt. Jetzt brauchen Sie die richtigen Werte für das Ventilspiel (Händler, Handbuch, Reparaturanleitung, Internet). Die Auslassventile haben meistens ein größeres Spiel. Messen Sie nun das Ventilspiel, wenn das jeweilige Ventil geschlossen ist, d.h. die Nocke also vom Ventil wegzeigt. Um diese Stellung zu erreichen, müssen Sie die Kurbelwelle so drehen, dass sich der Kolben des ersten Zylinders an dem Punkt befindet, der oberer Totpunkt genannt wird - alle Ventile des Zylinders sind geschlossen. Messen Sie nun mit der Fühlerlehre das Spiel der Einlass- und Auslassventile dieses Zylinders und prüfen Sie, ob die Werte korrekt sind. Wiederholen Sie diese Messungen bei allen Zylindern (sofern vorhanden).
  4. Sollte das Ventilspiel nicht stimmen, müssen Sie dieses an der Einstellschraube einstellen. Lösen Sie die Gegenmutter, stellen den korrekten Wert ein und ziehen die Gegenmutter wieder fest.
  5. Sobald alle Werte innerhalb der angegebenen Toleranz liegen, können Sie die Deckel wieder festschrauben. Tauschen Sie dabei gleich die Dichtung aus. Damit es keine Spannungen gibt, ziehen Sie die Schrauben wieder überkreuz und mit den richtigen Drehmomenten an.

Ihr Motorrad kann Einstellschrauben-Shims haben. Das sind kleine Metallscheiben unterschiedlicher Dicke, die ausgetauscht werden müssen, um das Spiel einzustellen. Dafür benötigen Sie Spezialwerkzeuge und eine Anleitung des Herstellers. Das ist bei den verschiedenen Motoren sehr unterschiedlich. Insgesamt ist das Einstellen der Ventile beim Motorrad kein Problem.

Teilen: