Alle Kategorien
Suche

Ventilator selber bauen

Im Sommer macht einem die Hitze schwer zu schaffen. Ein guter Ventilator wirkt in dieser Hinsicht Wunder. Eine beliebte Variante ist der USB-Ventilator. Solche Ventilatoren werden mittels USB-Verbindung an einen Computer angeschlossen und beziehen so ihre Energie. Bei Leuten, die während der Arbeit ständig einen Computer benötigen, ist dieser Ventilator ein sehr beliebtes Gadget.

Einen Ventilator können Sie selbst bauen.
Einen Ventilator können Sie selbst bauen.

Was Sie benötigen:

  • funktionierendes USB-Kabel
  • Elektromotor (ca. 5 Volt; 500 mA (im Leerlauf))
  • Propeller

USB-Ventilator selbst bauen

  1. Wenn man einen Ventilator selbst bauen möchte, benötigt man zu allererst ein funktionierendes USB-Kabel. Beachten Sie, dass Sie Ihr USB-Kabel im Anschluss nicht mehr für den gängigen Einsatz gebrauchen können.
  2. Schneiden Sie das Kabel an einem Ende ab, sodass nur noch der USB-Stecker als Verbindungsstecker für das andere Gerät vorhanden ist.
  3. Jetzt sollten Sie das Kabelende, welches Sie abgeschnitten haben, abisolieren. Dabei sollten Sie darauf achten, dass nur die Isolierung gelöst wird. Darunter sind verdrehte Drähte und unter diesen befindet sich eine silberfarbene Folie. Zunächst ziehen Sie die Drähte herunter und dann die silberfarbene Folie. Diese Folie ist auf der Innenseite blau.
  4. Jetzt sehen Sie 4 isolierte Drähte in den Farben rot, schwarz, weiß und grün. Für den Ventilator benötigen Sie nur den roten und den schwarzen Draht. Die beiden anderen Drähte können ignoriert oder auch abgeschnitten werden.
  5. Jetzt ziehen Sie die Isolierung des roten und schwarzen Drahtes vorsichtig ab. Sie sollten die Isolierung der Drähte auf einer Länge von ca. 1 cm entfernen und darauf achten, die Drähte dabei nicht zu beschädigen. Die Drähte werden nun einzeln zusammengezwirbelt.
  6. Jetzt können Sie damit anfangen, den Elektromotor mit dem Kabel zu verbinden. Die Richtung, in der sich der Elektromotor schlussendlich drehen wird, hängt davon ab, an welchen Pol Sie das jeweilige Kabelende anschließen.
  7. Sie müssen sich keine Gedanken darüber machen, ob ein Kurzschluss entstehen könnte, wenn man den schwarzen Draht an den Plus-Pol statt an den Minus-Pol anschließt. Diese Tatsache wirkt sich nur auf die Drehrichtung aus.
  8. Sie können die Drähte also so anschließen, wie Sie es wollen. Sie sollten jedoch auf keinen Fall beide Drähte an einen Pol anschließen. Dadurch entsteht ein Kurzschluss und der gesamte USB-Port kann schweren Schaden nehmen.
  9. Wenn der Motor mit dem Kabel verbunden ist, müssen Sie den Ventilator nur noch über den USB-Anschluss an Ihren Computer anschließen. Fertig ist der USB-Ventilator.
Teilen: