Alle Kategorien
Suche

Veganer Käseersatz - so kochen Sie mit pflanzlichen Alternativen

Wohl kaum ein anderes Nahrungsmittel ist so vielseitig in seiner Form und seinem Geschmack und kann so universell eingesetzt werden wie Käse. Auch gibt es wohl kaum ein anderes Nahrungsmittel, das Veganer so sehr vermissen wie Käse. Zum Glück gibt es mittlerweile viele Arten von Käseersatz, den man kaufen oder selbst herstellen kann. Dieser Artikel bietet Ihnen dazu einige Anregungen.

Käse ist lecker und vielseitig - veganer Käseersatz auch.
Käse ist lecker und vielseitig - veganer Käseersatz auch.

Was Sie benötigen:

  • 2 EL Margarine
  • 3 TL Mehl
  • 150 ml Wasser
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Salz
  • 4 EL Hefeflocken

Veganer Käseersatz - verschiedene Arten und wo sie zu bekommen sind

Je nachdem, was Sie mit dem Käse vorhaben, können Sie verschiedene Produkte oder auch Rezepte verwenden.

  • Suchen Sie nach einer veganen Variante zum "Rohessen" auf Brot oder einer Käseplatte o. ä., empfiehlt es sich, nach schnittfesten Käsealternativen zu suchen. Diese können Sie in Reformhäusern, Bio-Supermärkten, veganen Shops (inkl. Onlineshops) finden. Eine Alternative für einen schnittfesten Käse zu finden, ist wohl die größte Herausforderung, da der vegane Käse hier nicht nur Form, Farbe und Geschmack, sondern auch die gleiche Konsistenz haben sollte wie echter Käse. Mittlerweile sind aber sehr gute Produkte auf dem Markt. Probieren Sie sich durch, bis Sie Ihren Favoriten gefunden haben. Besonders gute Produkte stammen häufig aus dem Vereinigten Königreich.
  • Auch Streichkäse zum Streichen auf Brot oder zum Kochen à la Frischkäse finden Sie an den gleichen Orten wie den schnittfesten Käse. Auch hier sind die Produkte aus dem Vereinigten Königreich zu empfehlen. Erfahrungsgemäß sollten Sie zum Kochen allerdings lieber Creme-Fraiche-Alternativen benutzen, da veganer Frischkäse beim Erhitzen häufig nicht die gleiche Konsistenz annimmt wie konventioneller Frischkäse.
  • Käse für Pizza, Aufläufe und Co. sind die leichteste Übung für Veganer. Möchten Sie ein Gericht mit veganem Käseersatz überbacken, können Sie dafür entweder eine Käsealternative aus dem Handel (o. g. Bezugsquellen) nutzen oder einen Hefeschmelz selbst herstellen. Dafür finden Sie im nächsten Abschnitt eine Anleitung.
  • Die vegane Käsetheke in gut sortierten Shops ist nicht zu verachten. Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn Sie nicht direkt Ihre Lieblingsprodukte finden. Oft hilft es, Tipps oder Kommentare von anderen Veganern zu lesen, die bestimmte "Käsesorten" empfehlen können. Seien Sie mutig, offen und probieren Sie aus, denn es lohnt sich und erspart eine Menge Tierleid.

Hefeschmelz - ein vielfältig einsetzbarer veganer Käseersatz

  • Hefeschmelz ist eine Mischung aus Hefeflocken, Wasser, Margarine, Mehl, Senf und Gewürzen. Beim Überbacken von Gerichten schmeckt ähnlich dem geschmolzenen Käse und hat eine ähnliche Konsistenz wie dieser.
  • Edelhefeflocken bekommen Sie in jedem Reformhaus und in manchen, gut sortierten Supermärkten. Je mehr Hefeflocken Sie verwenden, desto würziger wird die Mischung.
  • Für eine Grundmischung verwenden Sie 2 EL Margarine, die Sie in einem Topf schmelzen. Geben Sie 3 TL Mehl hinzu und verführen Sie es. Geben Sie von 150 ml Wasser zunächst etwas hinzu und würzen Sie die Mischung mit ca. 1 TL Senf und 1 TL Salz. Rühren Sie 4 EL Hefeflocken unter und geben Sie das restliche Wasser hinzu. Lassen Sie die gesamte Mischung noch einmal aufkochen.
  • Den so hergestellten Hefeschmelz können Sie nun als Käseersatz auf eine Pizza, einen Auflauf oder eine Lasagne geben und im Ofen wie normalen Pizzakäse backen.
  • Nutzen Sie mehr Wasser, können Sie daraus auch Soßen für Gemüse oder Nudeln herstellen. 

Probieren Sie doch einfach ein paar Kochideen mit Hefeschmelz aus und lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

Teilen: