Alle Kategorien
Suche

Vegane Schokolade - Kalorien sparen durch Selbstherstellung

Vegane Schokolade können Sie kalorienreduziert und ohne tierische Fette selbst herstellen. Da viele ernährungsbedingte Krankheiten auf die Zufuhr von zu vielen tierischen Fetten zurückzuführen sind, kann der Genuss veganer Produkte eine gesunde Abwechslung sein.

Dunkle Kuvertüre ist Bestandteil veganer Schokolade.
Dunkle Kuvertüre ist Bestandteil veganer Schokolade.

Was Sie benötigen:

  • 40 g gehackte Haselnüsse
  • 200 g dunkle Kuvertüre
  • 100 g Seidentofu
  • 1/2 TL Honig (nach Geschmack)
  • 1 gehäufter TL Lavendelblüten
  • etwas Sonnenblumenöl

Vegane Ernährung schließt tierische Bestandteile komplett aus. Daher ist es bei einer Umstellung des Speiseplanes besonders wichtig, genau auf die Zufuhr aller essenziellen Nährstoffe zu achten und bspw. das ausschließlich in tierischen Produkten enthaltene Vitamin B12 durch angereicherte Nahrungsmittel zu ergänzen.

Vegane Schokolade - eine kalorienarme Alternative

Für die Herstellung veganer Schokolade ist eine Grundlage Seidentofu, welcher von allen Tofuvarianten am meisten Feuchtigkeit enthält. Sie erhalten ihn in gut sortierten Bioläden oder -supermärkten. Mit Seidentofu kreierte Schokolade enthält weniger Kalorien als das milchhaltige Original. Mit Nüssen als Zutat können Sie nebenbei etwas für Ihren Bedarf an Fettsäuren tun.

  1. Rösten Sie die Haselnüsse ohne Öl, bis sie angenehm duften.
  2. Hacken Sie dann die dunkle Kuvertüre grob und schmelzen sie dann im Wasserbad bei mittlerer Temperatur. Fügen Sie kein Wasser hinzu.
  3. Währenddessen zerdrücken und schlagen Sie den Seidentofu, der nicht schnittfest ist, mit dem Schneebesen oder dem Mixer, bis er cremig wird.
  4. Nun die geschmolzene Kuvertüre, die gerösteten Haselnüsse, den Honig und die Lavendelblüten hinzugeben und alle Zutaten gut miteinander verrühren. 
  5. Streichen Sie eine Eiswürfelform mit etwas Sonnenblumenöl aus, füllen die vegane Schokomasse hinein und stellen sie für mindestens drei Stunden in den Kühlschrank.

Wenn Sie anstatt Schokoladenwürfeln lieber eine Blockform möchten, können Sie alternativ kleine flache und leicht eingeölte Auflaufformen mit der Schokomasse füllen. Teilen Sie die noch nicht ganz ausgehärtete Schokolade mit einem feuchten Messer in angedeutete Rippen.

Vegane Ernährung - bewusst und gesund leben

  • Achten Sie bei vegan ernährten Kindern besonders auf die ausreichende Zufuhr von allen lebenswichtigen Nährstoffen, damit eine gesunde Entwicklung des Organismus gewährleistet ist. Denken Sie auch daran, dass die vegane Lebensweise energieärmer ist. Erkundigen Sie sich bspw. bei Ernährungsberatern nach den wichtigen Komponenten einer ausgewogenen Lebensweise ohne tierische Bestandteile.
  • Die auf die Bedürfnisse des Körpers abgestimmte vegane Ernährungsweise führt dem Körper weniger Kalorien zu, daher leiden Veganer selten unter Übergewicht. Auf diese Weise schützen Sie sich u. a. vor Bluthochdruck und verringern das Diabetesrisiko. Außerdem treten bei Veganern und Vegetariern koronare Herzerkrankungen und verschiedene Krebsformen deutlich seltener auf.
  • Zu den wichtigen Nährstoffquellen für Veganer gehören Getreide, Hülsenfrüchte, grüne Blattgemüse, Tofu, Seitan, Nüsse sowie Sesampaste. Inzwischen ist es wesentlich vereinfacht, einen abwechslungsreichen Speiseplan zusammenzustellen, da vegane Lebensmittel vermehrt in speziellen Fachgeschäften angeboten werden.











Teilen: