Alle Kategorien
Suche

VCA-Schein - so bekommen Sie einen

Um auf einer Baustelle im EU-Ausland arbeiten zu dürfen, benötigen Sie einen VCA-Schein - auch als "VCA - Europäischer Pass für Arbeitssicherheit" bekannt. Er stellt sicher, dass Sie alle Kenntnisse in Sachen Arbeitsschutz besitzen und auch anwenden können. Nach bestandener Prüfung können Sie Ihr berufliches Glück im Ausland suchen.

Arbeiten Sie sicher im EU-Ausland.
Arbeiten Sie sicher im EU-Ausland. © Gerd Altmann / Pixelio

VCA-Schein in Deutschland erwerben

Um den VCA-Schein oder -Pass erwerben zu können, müssen Sie eine mehrtägige Schulung absolvieren und eine darauf folgende Prüfung bestehen. Erkundigen Sie sich telefonisch oder im Internet nach Terminen und melden sich verbindlich bei entsprechenden Bildungseinrichtungen an.

  • Erkundigen Sie sich bei privaten Bildungseinrichtungen, ob diese eine solche Schulung anbieten. Fragen Sie auch bei den örtlichen Industrie- und Handelskammern nach.
  • Voraussetzung, dass Sie an der Schulung teilnehmen können, ist eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem der relevanten Berufe des Bau- und Handwerksgewerbes, zum Beispiel Schlosser, Klempner, Gerüstbauer, Mechatroniker oder Schweißer. Mehrjährige Berufserfahrung auf Baustellen kann die Ausbildung ersetzen.
  • Erkundigen Sie sich bei der Agentur für Arbeit, ob die Schulung mit einem Bildungsgutschein gefördert werden kann. Oftmals werden die Kosten übernommen, wenn die Arbeitsplatzsicherung damit gewährleistet wird oder sich neue berufliche Chancen ergeben.
  • Vergleichen Sie die Preise der Anbieter, diese schwanken stark und liegen - abhängig von der Kursdauer - zwischen 600 und 800 Euro. Die Kursgebühr müssen Sie zu Beginn der Schulung bar bezahlen.
  • Nach bestandener Prüfung erhalten Sie den VCA-Pass mit einer persönlichen Nummer sowie ein Abschlusszertifikat. Der Pass besitzt nun eine Gültigkeitsdauer von zehn Jahren. 

Inhalte der Arbeitssicherheitsschulung

  • Ein Großteil der Inhalte beschäftigt sich mit dem Thema Arbeitssicherheit und -schutz. So lernen Sie etwa, sich mit Schutzkleidung auszustatten, um Verletzungen zu vermeiden, Brand- und Explosionsgefahren einschätzen zu können oder um sicher zu schweißen.
  • Lernen Sie zur Prüfung, wie Sie Arbeitsgeräte und -maschinen richtig einsetzen und wie Sie Erste Hilfe leisten können.
  • Auch die Sicherheit auf verschiedenen Arbeitsplätzen, zum Beispiel auf Gerüsten oder in Baugruben, wird eine große Rolle im Lehrgang spielen. Frischen Sie ebenfalls Ihr Wissen zur sicheren Arbeitsweise in geschlossenen Räumen auf.
  • Zuletzt wird es auch um Gesetze, Vorschriften und Aufgaben sowie Leistungen Ihrer Berufsgenossenschaft gehen.

Oftmals besteht auch die Möglichkeit, den VCA-Schein vor Ort zu erwerben. Haben Sie ein Jobangebot, fragen Sie Ihren (zukünftigen) Arbeitgeber, wo Sie die Schulung und Prüfung absolvieren können.

Teilen: