Alle Kategorien
Suche

Vakuumgerät - so machen Sie Lebensmittel länger haltbar

Sie möchten gerne, dass Ihre Lebensmittel länger haltbar sind? Dann sollten Sie die moderne Methode des Vakuumierens anwenden. Die traditionellen Methoden, wie z. B. Einmachen, Trocknen, Einfrieren und Räuchern, bringen teilweise Einbußen beim Aussehen und dem Geschmack der Lebensmittel. Mit einem Vakuumgerät bleiben die Lebensmittel 5 - 10 Mal so lange haltbar und können bequem im Gefrierfach oder der Gefriertruhe eingefroren werden.

Diese Erdbeeren können Sie im Vakuumgerät vakuumieren.
Diese Erdbeeren können Sie im Vakuumgerät vakuumieren.

Was Sie benötigen:

  • 1 qualitätiv sehr gutes Vakuumgerät
  • Goffrierte (Wabenstruktur) Beutel für das Vakuumieren
  • 1 Tisch zum Vakuumieren
  • 1 Stuhl
  • Lebensmittel zum Vakuumieren
  • Strom
  • Helles Licht

Allgemeines zum Vakuumgerät

  • Vakuumieren Sie nur einwandfreie Lebensmittel ohne schadhafte Stellen.
  • Besorgen Sie sich ein wirklich qualitativ hochwertiges Vakuumgerät, das Sie mit einer einfachen Bedienung und viel Komfort belohnt (ca. EUR 150).
  • Achten Sie darauf, dass sich der Vakuumierprozess unterbrechen lässt und in verschiedenen Stufen regelbar ist. Die Unterbrechungsfunktion ist für weiche Lebensmittel sehr wichtig.
  • Verwenden Sie nur goffrierte Beutel, damit auch die letzte Luft  heraus gesaugt wird. Sonst kann es trotz des Vakuumierens zu einem Gefrierbrand kommen.
  • Setzen Sie das Gerät nicht in Gang, wenn es einen technischen Mangel hat (z.B. kaputtes Stromversorgungskabel).
  • Arbeiten Sie bei hellem Licht auf einer ausreichend großen Arbeitsfläche. Setzen Sie sich möglichst dazu auf einen Stuhl, damit Sie bequem und entspannt arbeiten können.
  • Vakuum verpacktes Rindfleisch kann man beispielsweise 6 Wochen aufbewahren.
  • Früchte und bestimmte Gemüsesorten müssen vor dem Vakuumieren geschält werden, sonst findet keine Verlängerung der Haltbarkeit statt.
  • Folgende Lebensmittel geben Gase ab, wenn sie vakuumiert sind: Spargel, grüne Bohnen, Blumenkohl, Broccoli und andere Kohlsorten. Bewahren Sie sie im Kühlschrank auf.
  • Der Schwabenland-Trick: Geben Sie immer einen normalen Gefrierbeutel mit den Lebensmitteln in den Vakuumierbeutel. Sie können den Vakuumierbeutel dann immer neu wieder verwenden, ohne dass er verschmutzt wird.
  • Neben Lebensmitteln können Sie auch Kleidung für eine Reise, empfindliche Teile, die vor Staub geschützt werden sollen und Kleinteile, wie Streichhölzer, vakuumieren.
  • Lebensmittel, die  vakuumiert werden können: Nahezu fast alle Lebensmittel, die sich auch einfrieren lassen, können vakuumiert werden. Eine Ausnahme bilden die oben genannten Gemüsesorten, die leider Gase bilden. Hier sollte man von einer Vakuumierung absehen.

Das Vakuumgerät und seine Bedienung

  • Die Bedienung der Vakuumgeräte kann sehr unterschiedlich sein. Bei den preiswerten Modellen (ca. EUR 40.00) trifft man auf eine sehr komplizierte Bedienung, die nicht für jeden geeignet ist. Man sollte zu qualitativ hochwertigen Vakuumgeräten (ab ca. EUR 150.00) greifen, da diese auch einen gewissen Bedienkomfort und für die Vakuumierung wichtige Funktionen anbieten.
  • Die Vakuumgeräte arbeiten alle mit Vakuumierbeuteln, in die die Lebensmittel eingelegt werden. Danach führt man das Ende des Beutels in das Vakuumiergerät ein und mit manuellem Druck (bei vielen Geräten) vakuumiert man.
  • Es gibt hochmoderne Vakuumgeräte, die z.B. auch Flaschen vakuumieren. Dies ist jedoch keine übliche Funktion eines Vakuumiergerätes.
  • Lesen Sie auf jeden Fall sehr aufmerksam die Bedienungsanleitung Ihres Vakuumgerätes. Nur dies gewährt eine richtige und sichere Bedienung.
Teilen: