Alle ThemenSuche
powered by

UST abzugsfähig - hilfreiche Hinweise für Gewerbetreibende

Als Gewerbetreibender sind Sie umsatzsteuerpflichtig, es sei denn, Sie nehmen die Kleinunternehmerregelung in Anspruch. Ansonsten ist die UST für Sie abzugsfähig und mindert Ihre Betriebseinnahmen. Vor allem können Sie die Umsatzsteuern mit den Vorsteuern verrechnen.

Weiterlesen

Nur ordentliche Rechnungen sind abzugsfähig.
Nur ordentliche Rechnungen sind abzugsfähig. © Siegfried Fries / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Umsatzsteuererklärung

Wenn Sie gegenüber dem Finanzamt erklären, dass Sie auf die Kleinunternehmerregelung des § 19 Abs. 1 UStG verzichten, unterliegen Sie der Besteuerung nach den allgemeinen Vorschriften des Umsatzsteuergesetzes. Sie sind dann fünf Jahre lang an Ihre Verzichtserklärung gebunden.

Keine UST bei Kleinunternehmerregelung

  • Soweit Ihre Umsätze über die Kleinunternehmerregelung hinausgehen (Grenze: 17.500 € netto ohne Umsatzsteuer), müssen Sie in Ihren Rechnungen die Umsatzsteuer ausweisen und diese von Ihren eigenen Kunden vereinnahmen.
  • Vor allem dann, wenn Sie selbst hohe Vorsteuern aus Rechnungen Dritter bezahlen, ist es für Sie vorteilhaft, den Umsatzsteuerausweis beizubehalten. Dann ist die UST abzugsfähig.
  • Diese vorteilhafte Situation kann auch im Existenzgründungsstadium bestehen, wenn Sie hohe Investitionen tätigen und selbst viele Rechnungen bezahlen müssen. Sie zahlen dann als Kunde selbst Umsatzsteuern an den Rechnungsaussteller, die Sie als Vorsteuer vom Finanzamt zurückerstattet bekommen.

Vorsteuern sind abzugsfähig

  • Beispiel: Sie schreiben eine Rechnung über  1000 € zuzüglich 19 % Umsatzsteuer, macht insgesamt 1190 €. Sie müssen dann 190 € Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen.
  • Haben Sie selbst aber auch Rechnungen Dritter bezahlt, sieht Ihre Umsatzsteuerabrechnung wieder anders aus. Haben Sie zum Beispiel Waren für 600 € eingekauft, haben Sie 114 € (= 19 % aus 600 €;) an Umsatzsteuern selbst bezahlt. Dieser Betrag ist Ihre Vorsteuer und ist als UST abzugsfähig.
  • Sie können die vereinnahmten Umsatzsteuern von 190 € mit Ihren Vorsteuern von 114 € verrechnen und müssen an das Finanzamt nur noch die Differenz, nämlich 76 €, abführen.
  • Haben Sie beispielsweise 300 € an Vorsteuern bezahlt, haben Sie einen Vorsteuerüberschuss und bekommen die Differenz zu Ihren Gunsten in Höhe von 110 € vom Finanzamt erstattet.
  • Voraussetzung ist, dass Sie regelmäßig eine Umsatzsteuervoranmeldung beim Finanzamt einreichen und nach Ablauf des Geschäftsjahres eine endgültige Umsatzsteuererklärung abliefern.
  • Achten Sie darauf, dass Sie immer ordentliche Rechnungen erhalten, in denen die Umsatzsteuern als Vorsteuern korrekt ausgewiesen sind. Orientieren Sie sich dabei an den Vorgaben der Finanzverwaltung, nach denen Rechnungen bestimmte Mindestkriterien erfüllen müssen. Nur dann werden die Rechnungen anerkannt und Sie können die Vorsteuern geltend machen.
  • Überlegen Sie sich auch, ob Sie die Ist- oder die Sollbesteuerung zur Grundlage Ihrer Buchhaltung machen. Bei der Istbesteuerung fällt die Umsatzsteuer in dem Augenblick an, in dem Sie die fällige Rechnung stellen, bei der Sollbesteuerung erst dann, wenn Ihnen der in Rechnung gestellte Betrag effektiv zufließt. 
  • Seien Sie vorsichtig, wenn Sie im EU-Ausland ein günstiges Auto als Neuwagen kaufen. Sie müssen dann in Deutschland die Umsatzsteuer bezahlen und binnen zehn Tagen nach dem Erwerb eine Umsatzsteuererklärung bei Ihrem Finanzamt einreichen sowie die 19 % Umsatzsteuer vom Nettopreis des Fahrzeuges bezahlen. Die Zulassungsstelle schickt dem Finanzamt nämlich eine Mitteilung. Nur dann ist auch Ihre gezahlte UST abzugsfähig.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Quittung ausfüllen - so machen Sie es richtig
Anne Leibl
Finanzen

Quittung ausfüllen - so machen Sie es richtig

Als Privatperson kommt man selten in die Lage eine Quittung ausfüllen zu müssen. Falls Sie aber doch mal eine Quittung ausstellen müssen, können Sie das mit Hilfe der richtigen …

Bahncard kündigen - so geht´s
Matthias Glötzner
Finanzen

Bahncard kündigen - so geht's

Die BahnCard wird nur noch als Abonnement vertrieben. Wie man das Abonnement aber kündigen kann, ist auf der Website der Deutschen Bahn nur schwer in Erfahrung zu bringen.

Ähnliche Artikel

Eine korrekte Steuernummer ist wichtig bei Geldgeschäften.
Gerd Weichhaus
Beruf

USt-ID-Nr. prüfen - so geht's online

Um festzustellen, ob die USt-ID-Nr. eines Geschäftspartners auch korrekt beziehungsweise gültig ist, bietet es sich an, diese unkompliziert online zu prüfen. Dies funktioniert …

Die Umsatzsteuererklärung kann über ElsterFormular online übermittelt werden.
Heike Schoch
Finanzen

Umsatzsteuererklärung online abgeben

Als Unternehmer sind Sie jedes Jahr dazu verpflichtet, nach Ablauf des Jahres eine Umsatzsteuererklärung abzugeben. Diese fällt zusätzlich zu den regelmäßigen …

Die Umsatzsteuerpflicht hängt vom Jahresumsatz ab.
Oliver Schoch
Finanzen

Kleingewerbe und Umsatzsteuer - das ist zu beachten

Wer ein sogenanntes Kleingewerbe führt, muss in Deutschland keine Umsatzsteuer abführen. Möchten Sie von der Befreiung der Umsatzsteuerpflicht profitieren, müssen Sie mit Ihrem …

Eine Anleitung, wie sie ein Kleingewerbe anmelden, brauchen Sie kaum.
Roswitha Gladel
Beruf

Kleingewerbe anmelden - Anleitung

Ein Kleingewerbe kann man ohne Probleme anmelden. Eine Anleitung ist fast nicht nötig, so einfach ist das. Da aber doch Einiges zu bedenken ist, sollte eine Liste "Kleingewerbe …

Mehrwertsteuer rausrechnen - so geht's
Ursula Vöcking
Weiterbildung

Mehrwertsteuer rausrechnen - so geht's

Die Mehrwertsteuer können Sie aus einem Betrag leicht rausrechnen, indem Sie den Dreisatz benutzen. Vorher müssen Sie allerdings klären, ob der normale oder der ermäßigte …

Nicht jedes Auto lässt sich verkaufen.
Anna Schmidt
Auto

Autohändler werden - das sollten Sie beachten

Autohändler werden ist nicht schwer, Autohändler sein dagegen sehr - so könnte es in Abwandlung eines bekannten Sprichwortes lauten. Wenn Sie Autohändler werden wollen, sollten …

Schon gesehen?

Wie berechnet man die Mehrwertsteuer? - Anleitung
Raphaela Rodenstein
Finanzen

Wie berechnet man die Mehrwertsteuer? - Anleitung

Als wenn nicht schon alles teuer genug wäre, müssen Sie auch noch auf fast alle Produkte Mehrwertsteuer zahlen. Aber wie berechnet man die Mehrwertsteuer? Lesen Sie die Anleitung dazu.

Das könnte sie auch interessieren

Umsatzsteuervoranmeldung mit ELSTER - so geht's
Steffi Gesser
Finanzen

Umsatzsteuervoranmeldung mit ELSTER - so geht's

Umsatzsteuervoranmeldungen müssen von Unternehmen abgegeben werden, um die angefallene Umsatzsteuer an das Finanzamt zu melden und diese abzuführen. Dies kann je nach Vorgabe …

Mehr als nur eine Kreditkarte - die schwarze American-Express-Karte
Matthias Glötzner
Finanzen

Wie bekomme ich eine schwarze American-Express-Karte?

Sie ist eine der elitärsten und prestigeträchtigsten Kreditkarten überhaupt und beinhaltet exklusive Services: die schwarze American Express-Karte, auch „Centurion Card“ …

Sie brauchen lediglich Ihre Kontoauszüge für die Bestätigung Ihres Bankkontos bei PayPal.
Mahmud Kamal
Internet

PayPal - Bankkonto bestätigen

Sie haben Sich bei PayPal angemeldet und Sie wissen nicht wie Sie Ihr Bankkonto bei PayPal bestätigen? Dies ist einfacher als Sie denken!

Die richtige Lohnsteuerklasse spart Geld.
Claudia Köhl
Beruf

Lohnsteuerklassenänderung beantragen - so geht's

Mit eine Lohnsteuerklassenänderung verändert sich der Abzug der Lohnsteuer, die der Arbeitgeber bei der Lohnabrechnung einbehält. Falls Sie zu dem Personenkreis gehören, die …