Alle Kategorien
Suche

UseNeXT und die Sicherheit - Wissenswertes

Spezielle Internetfahnder durchforsten das Internet, um illegale Downloads, deren Urheber und Nutzer aufzuspüren. Auch die Serviceanbieter sind das Ziel. Seit 2005 ist beispielsweise der Service UseNeXT auf dem deutschen Markt tätig. Im Zusammenhang mit UseNeXT wird sehr oft die Frage gestellt, ob das Ganze legal oder illegal ist. Ein anderes Thema ist, wie es um die Sicherheit bei diesem Service aussieht.

UseNeXT nutzt Highspeed-Server im Ausland rund um die Uhr.
UseNeXT nutzt Highspeed-Server im Ausland rund um die Uhr.

UseNeXT wird von einer Reihe seriöser Webportale beworben. Das sollte ein ausreichendes Zeichen dafür sein, dass der Serviceanbieter legal auf dem deutschen Markt tätig ist. Dennoch ist der Service nicht vor Angriffen der Musikindustrie oder der GEMA sicher.

UseNeXT stellt den Zugang zum Internet zur Verfügung

Der Service von UseNeXT ist 100 Prozent legal. Alle Versuche gerichtlich gegen den Anbieter vorzugehen, sind gescheitert.

  • Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat im Januar 2008 entschieden, dass UseNeXT nicht für das Tun seiner User zur Rechenschaft gezogen werden kann. Seit 2005 existiert der Service nun schon, legal und nicht illegal!
  • DSL-Anbieter werden auch nicht gerichtlich zur Verantwortung gezogen, wenn jemand mithilfe dieses Anbieters das Internet missbräuchlich benutzt und Straftaten begeht.
  • UseNeXT betreibt selbst keinen Usenet-Server (besitzt auch keinen). So gilt der Service als legaler Anbieter, welcher lediglich den Zugang zum Usenet vermittelt. Die jeweiligen Usenet-User sind für ihr Handeln im Usenet verantwortlich.

Sicherheit durch verschlüsselte Datenübertragung

UseNeXT ist als ein Anbieter für jede Art von Downloads bekannt. Bei den riesigen von mehr als 2.500 Terabyte sollten sich darunter auch Dateien befinden, welche nicht legal sind.

  • Illegal ist jeder Titel, der urheberrechtlich geschützt ist. Die Sicherheit der User ist nicht gefährdet. Denn hier handelt es sich nicht um eines der Filesharing-Netzwerke. Denn Dateien werden nicht vom Computer anderer Nutzer geladen.
  • Bei einem legalen Download mit UseNeXT werden Nutzer immer mit im Ausland stationierten Highspeed-Downloadservern verbunden. Außerdem wird diese Download-Verbindung, gleich dem Verfahren beim Online-Banking, verschlüsselt.
  • Eine derartige 256-Bit SSL-Verschlüsselung gewährleistet eine bestmögliche Anonymität. Niemand kann den Download überwachen oder nachweisen.
  • Die Service-Software wird 100 Prozent frei von Viren, Malware, Dialern und Spyware und Malware gehalten. Jeder, der den Service nutzt, kann sicher sein und Daten risikolos auf einen Computer herunterladen.

Sicherheit zeigt sich bei UseNeXT auch darin, dass der Anbieter auf jegliche Form von Werbung verzichtet. Es gibt weder Popups, Layer oder aufdringliche Banner.

Teilen: