Alle Kategorien
Suche

Used Look selber machen - so präparieren Sie Ihre Jeans

Jeans im Used Look sehen toll aus, vor allem in Kobination mit einem anderen Kleidungsstück, das gar nicht nach Vintage aussieht, sondern edel ist, eine schicke Bluse etwa. Einen einfachen Used Look können Sie auch leicht selber machen, und zwar ohne große Geldausgaben.

Eine Jeans im Used Look mit aufregenden Strukturen können Sie auch selber machen.
Eine Jeans im Used Look mit aufregenden Strukturen können Sie auch selber machen.

Used Look im "Do it yourself"-Verfahren

  • Seifen Sie die Jeans ein. Reiben Sie mit einer Nagelbürste über diese eingeseiften Stellen, und zwar solange, bis der Stoff mehr oder weniger stark aufgerauht ist.
  • Wenn Sie möchten, dass die Farbe ausbleicht, können Sie etwas chlorhaltiges Reinigungsmittel auf die Jeans spritzen. Oder Sie legen die Jeans in die Wanne und schütten Wasser mit chlorhaltigem Reingungsmittel auf die einzelnen Stellen, die Sie bleichen wollen. Probieren Sie verschiedene Verdünnungsgrade. Und vor allem: Probieren Sie die Wirkung an einer alten Jeans aus, denn diese Reinigungsmittel bleichen oft so aus, dass der Übergang zwischen der gebleichten Stelle und dem Rest der Jeans zu markant ist und nicht verschwimmt, wie es oft gewünscht wird.
  • Haben Sie nicht noch Farbreste? Sie können auch alle möglichen Farben auf die Jeans malen oder schmieren. Sie sollten natürlich Farben verwenden, die sich nicht rauswaschen lassen.
  • Auch mit Kuli, Schere, Messer und ähnlichen Schreibutensilien und Werkzeugen können Sie Ihrer Jeans noch zum Used Look verhelfen. Sie können auch mit Kleber arbeiten, je nachdem wie extrem der Used Look ausfallen soll, den Sie selber machen wollen.

Extra Tipps - Jeans im Vintagestil selber machen

  1. Ziehen Sie die Jeans an. Setzen Sie sich mit der Jeans in die Badewanne. Das hat den Vorteil, dass Sie die Jeans angepasster an Ihre Körperformen im Used Look präparieren können.
  2. Nehmen Sie dann wieder eine (Nagel-)Bürste zur Hand. Schrubben Sie kräftig an den Stellen, die mitgenommen aussehen sollen.
  3. Achten Sie darauf, welche Stellen Sie so bearbeiten. Damit es besonders echt aussieht, müssten Sie die Knie oder den Bereich um Ihr Gesäß bearbeiten.
  • Sie können auch Schmirgelpapier verwenden, aber vorsichtig. Beginnen Sie auf jeden Fall mit dem Schmirgelpapier, das die feinste Körnung hat. Aber wie gesagt, passen Sie auf. Schnell ist der Stoff durchgeschmirgelt und Sie haben ein Loch. Das ist zwar manchmal gewünscht - Löcher können Sie dann auch (etwa mit Zigaretten) in die Hose brennen - aber eben nicht immer.
  • Wollen Sie eine Hose selber machen, die Ihren Sex-Appeal betont? Das funktioniert mit Jeans im Used Look besonders verblüffend: Wenn Sie zum Beispiel die Pobacken und die Oberschenkel betonen, indem sich gebleichte längliche Ovale abzeichnen, verschlankt das Ihre Oberschenkel und sieht oft ausgesprochen sexy aus, besonders wenn Sie gehen.
  • Halten Sie die Augen auf, wenn Sie mit einer Jeans, für die Sie sich einen Used Look wünschen, unterwegs sind. Wenn Ihnen ein Grafitti-Künstler begegnet, dann bitten Sie ihn um eine "Signatur" auf Ihrer Hose.

Oft können Sie nicht so genau vorherbestimmen, wie der Used Look aussieht, den Sie selber herstellen, aber wie so oft bringt der Zufall überraschende Ergebnisse, die Sie sich nicht hätten ausdenken können und die Sie zufriedener als alles Ausgedachte machen.

Teilen: