Alle Kategorien
Suche

USB-Stick schreibgeschützt - was tun?

Auf einem USB-Stick können Sie Daten ablegen und dann können Sie mitnehmen, um beispielsweise die Dateien auszutauschen oder extern zu sichern. Ist dieser jedoch schreibgeschützt, können Sie ihn nicht zum Beschreiben nutzen. Sie müssen den Schreibschutz erst aufheben.

Ein USB-Stick kann zum Sichern von Dateien genutzt werden.
Ein USB-Stick kann zum Sichern von Dateien genutzt werden.

Einen USB-Stick bekommen Sie in verschiedenen Größen und Ausführungen. Sie können diesen für verschiedene Anwendungen nutzen. Wenn Sie ein Autoradio mit USB-Anschluss besitzen, können Sie Musik aufspielen, um diese im Autoradio anzuhören. Auch für den Austausch von Daten eignet sich der Speicherstift sehr gut. Das Aufspielen und Löschen von Daten funktioniert aber nur dann, wenn der Stick nicht schreibgeschützt ist.

Ein USB-Stick ist ein praktischer mobiler Speicher

  • Nutzen Sie den USB-Stick als mobilen Speicher, können Sie ihn bespielen und wieder löschen, ganz so, wie Sie es für Ihre Aufgaben benötigen. Der Stick verhält sich wie eine Festplatte. Er wird als Laufwerk erkannt und kann entsprechend verwendet werden.
  • Bedenken Sie, dass es sich um einen Flash-Speicher handelt. Dieser kann in der Regel bis zu 10.000 Mal bespielt und wieder gelöscht werden. Danach ist er erschöpft und sollte ausgetauscht werden. Wenn Sie plötzlich die Meldung bekommen, dass der Speicherstift schreibgeschützt ist, kann eine solche Erschöpfung vorliegen.

Ist der Stick schreibgeschützt, können keine Daten transferiert werden

  • Bei einem schreibgeschützten Speicherstick können Sie weder Daten aufspielen noch ist es möglich, diese zu löschen. Wenn Sie vor diesem Problem stehen, sollten Sie zunächst schauen, ob der Stick einen mechanischen Schreibschutz besitzt. Vor allem teure Sticks sind oftmals damit ausgestattet. Es kann sein, dass Sie diesen Stick unbeabsichtigt umgelegt haben.
  • Eine weitere Möglichkeit, den Schreibschutz aufzuheben, bietet sich Ihnen unter Windows: Öffnen Sie die Registrierung unter "Start" - "Ausführen" und tippen Sie "regedit" ein. Drücken Sie "Enter". Suchen Sie dann den Befehl "HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet \Control\StorageDevicePolicies" und den Eintrag
    "WriteProtect". Setzen Sie die Zahl hinter dem Eintrag auf "0".

Gelingt es Ihnen nicht, den Schreibschutz zu entfernen, sollten Sie den Stick neu formatieren, um ihn wieder voll nutzen zu können. In diesem Fall würden jedoch alle Daten, die sich auf dem Stick befinden, verlorengehen. Gelingt dies auch nicht, kann ein Defekt an dem Stick vorliegen.

Teilen: