Alle Kategorien
Suche

USB-Stick: Passwort vergessen - so kommen Sie an Ihre Daten

USB-Sticks sind eine tolle Sache, doch wer sensible Daten darauf speichert, sollte sie mit einem Passwort schützen. Dumm ist es nur, wenn man das Passwort vergisst, denn dann ist guter Rat teuer.

Das Passwort für den USB-Stick sollte man sich gut merken.
Das Passwort für den USB-Stick sollte man sich gut merken. © Mike_Frajese / Pixelio

Der USB-Stick

USB-Sticks zählen zu den gängigsten Speichermedien.

  • USB-Sticks sind schon deshalb sehr beliebt, weil die kleinen Stäbchen so leicht überallhin mitzunehmen sind. Daten, die man an mehreren Einsatzorten braucht, stehen so auf einfache Weise stets zur Verfügung. Auch wer Angst hat, sensible Daten auf der Festplatte zu speichern, kann die Sticks nutzen. Wichtig ist es dann jedoch, gut auf sie zu achten, denn so ein kleiner USB-Stick kann auch leicht verloren gehen oder gestohlen werden, ohne dass der Besitzer es merkt. Man sollte deshalb wichtige Daten noch auf einem zweiten Stick speichern und für den Fall des Verlustes die Sticks mit einem Passwort schützen.
  • Einige Hersteller von USB-Sticks haben Sticks mit einer zertifizierten Hardware-Verschlüsselung im Angebot, die sehr sicher, allerdings auch sehr teuer sind, daneben gibt es auch kostenlose Programme, von denen einige dennoch einen guten Schutz bieten können.

Möglichkeiten, wenn das Passwort vergessen wurde

Wer seinen USB-Stick mit einem Passwort schützt, sollte sich dieses allerdings gut merken, denn sonst gibt es ein Problem.

  • Falls Sie sich mit Computern ein wenig auskennen, kann Ihnen unter Umständen Knoppix helfen. Dabei handelt es sich um ein von dem IT-Experten Klaus Knopper entwickeltes kostenloses Programm, das es zum Herunterladen gibt. Dafür schließen Sie Ihren Stick an, laden Knoppix herunter und brennen es als Image-CD. Von dieser CD booten Sie dann. Wenn Sie Glück haben, haben Sie einen Stick, bei dem Sie dann Zugriff auf die Daten haben und diese auch kopieren können.  
  • Wenn Sie sich mit Computern nicht auskennen und das Passwort Ihres Sticks vergessen haben, ist es vielleicht noch eine Möglichkeit, wenn Sie den Hersteller kontaktieren und dort nach einer Möglichkeit, das Problem zu lösen, fragen.
  • Insgesamt ist es jedoch schwierig, an die Daten auf einem USB-Stick heranzukommen, wenn Sie das Passwort vergessen haben, es sei denn, Sie kennen jemanden, der in der Lage ist, Passwörter zu knacken.

Wichtig ist also, dass Sie sich das Passwort möglichst gut merken oder, wie oben erwähnt, die Daten noch auf einem zweiten Stick mit einem anderen Passwort speichern, sodass Sie zumindest noch eines wissen.

Teilen: