Was Sie benötigen:
  • USB-Disk Storage Format Tool (kostenlos)

Wenn der USB-Stick nicht formatiert werden kann

  • Um die nachfolgenden Schritte zum Formatieren durchführen zu können, müssen Sie als Administrator am System angemeldet sein.
  • Auch muss der Schreibschutz für den USB-Stick aufgehoben werden, damit dieser formatiert werden kann. An vielen USB-Sticks ist dazu ein kleiner Schalter vorhandenen. Dieser ist in der Regel mit Lock beschriftet.
  • Sind noch Daten auf den USB-Stick vorhanden, so sollten Sie diese unbedingt vor der folgenden Prozedur sichern.

Den USB-Stick neu formatieren

  1. Melden Sie sich auf Ihrem Computer als Administrator an und schließen Sie den USB-Stick am Computer an. Vergessen Sie nicht, den Schreibschutz an Ihrem USB-Stick zu entfernen, damit dieser auch formatiert werden kann. Manche USB-Sticks besitzen zu diesem Zweck einen kleinen Schalter, der mit "Lock" bezeichnet ist. Stellen Sie diesen so ein, dass dieser nicht auf "Lock" steht.
  2. Führen Sie eventuell eine Datensicherung vom USB-Stick durch, indem Sie alle Daten auf Ihre Festplatte kopieren.
  3. Laden Sie sich das kostenlose Tool "USB-Disk Storage Format Tool" auf Ihren Computer herunter.
  4. Starten Sie das heruntergeladene Programm mit einem Doppelklick.
  5. Wählen Sie im Programmfenster unter dem Begriff "Device" Ihren angeschlossenen USB-Stick zum Formatieren aus.
  6. Unter "Filesystem" lassen Sie die Eintragung auf "FAT32" stehen.
  7. Vergeben Sie unter "Volume-Label" eine Datenträgerbezeichnung für Ihren USB-Stick.
  8. Das Häkchen bei "Quick Format" können Sie stehen lassen.
  9. Durch einen Klick auf Start starten Sie die Formatierung Ihres USB-Sticks.

Nachdem der USB-Stick formatiert wurde, sollte er zu benutzen sein. Falls dies nicht der Fall sein sollte, kann auch ein Defekt an Ihrem USB-Stick vorliegen.