Alle Kategorien
Suche

Urinprobe - so klappt es mit dem Wasserlassen

Wenn Sie bei einem Arztbesuch um eine Urinprobe gebeten werden, kann es sein, dass es mit dem Wasserlassen nicht gleich klappen will. Hier finden Sie einige einfache Anregungen, wie es mit dem Wasserlassen und der Urinprobe klappen kann.

Eine Urinprobe abgeben - nicht immer einfach.
Eine Urinprobe abgeben - nicht immer einfach.

Ihre Urinprobe gibt Aufschluss über verschiedene Werte Ihres Harns

  • Wenn Ihr Hausarzt oder ein anderer Facharzt Sie um eine Urinprobe bittet, möchte er sehen, ob Ihre Nieren gut funktionieren, ob Sie einen Blaseninfekt haben oder, ob es bei Ihnen zu Zuckerausscheidungen im Urin kommt. Auch um eine Schwangerschaft festzustellen, kann die Urinprobe dienen.
  • Die Urinprobe beim Arzt wird mittels eines Teststreifen untersucht. Für diese Art der Untersuchung wird nur eine kleine Menge Ihres Urins benötigt, denn der Teststreifen muss nur benetzt sein. Die Teststreifen reagieren innerhalb einer Minute und sind sehr sensibel.
  • Wenn Sie zum Beispiel Diabetiker sind, interessiert Ihren Hausarzt, ob Sie Glucose, Keton oder Eiweiß über die Nieren ausscheiden.
  • Bei einer Blasenentzündung kann man in Ihrer Urinprobe Blut und Leukozyten finden.
  • Haben Sie zum Beispiel wegen einer Blasenentzündung ein Antibiotikum erhalten und Ihre Beschwerden lassen nicht nach, benötigt Ihr Arzt eine Urinprobe um diese in ein Labor zu senden. Dort wird eine Urinkultur angelegt, um die Keime bestimmen zu können.
  • Auch der PH-Wert Ihrer Urinprobe wird immer mit einem Teststreifen festgestellt.

So kann es mit der Urinprobe beim Arzt klappen

  • Wenn sie beim Arzt überraschend um eine Urinprobe gebeten werden, kann es sein, dass es damit nicht so leicht klappen will. Vielleicht wurden Sie nüchtern zu einer Blutentnahme bestellt und haben deshalb noch nichts getrunken.
  • In diesem Fall kann es helfen, wenn Sie ein Glas Wasser trinken, denn Ihre Blase ist wahrscheinlich nicht gut gefüllt, sodass Sie keinen Harndrang verspüren.
  • Haben Sie Geduld mit sich und Ihrer Blase. Drehen Sie den Wasserhahn in der Toilette kräftig auf und lassen Sie das Wasser einige Zeit laufen. Bei vielen Menschen kommt der Harndrang, wenn Sie Wasser plätschern hören.
  • Eine weitere Methode, um eine Urinprobe abgeben zu können, ist es, eine Hand unter warmes, laufendes Wasser zu halten. So kann es oft doch noch mit dem Wasserlassen klappen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.