Alle Kategorien
Suche

Unterwasserfackel selber machen - so gelingt's

Unterwasserfackeln sind sehr beeindruckend und recht einfach herzustellen. Aber Vorsicht, das Ganze ist nicht ungefährlich, weil Sie dabei Knallgas und andere gefährliche Stoffe erzeugen.

Wunderkerzen werden zu Unterwasserfackeln.
Wunderkerzen werden zu Unterwasserfackeln. © Stephanie Hofschlaeger / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Wunderkerzen
  • Klebestreifen
  • Wasser
  • Natriumsulfat
  • Feuer
  • Handschuhe
  • Schutzbrille

Wichtiges zu selbst gebauten Unterwasserfackeln

Alle Zutaten für die Wasserfackeln sind an sich harmlos und im freien Handel erhältlich. Aber durch die große Wärme kann Wasserstoff entstehen und wenn Sie Klebefilm verwenden, der Chlorverbindungen enthält, können auch Dioxine entstehen. Verwenden Sie also nur Klebefilm, der aus nicht chlorhaltigen Kunststoffen hergestellt worden ist.

  • Damit Sie die Fackeln gut sehen können, bietet es sich an, diese in ein großes Becherglas oder eine Blumenvase aus Glas mit Wasser zu geben. Aber diese Gefäße können platzen. Halten Sie Abstand dazu. Große Metallwannen sind besser. Beobachten Sie aber mit Abstand, denn es könnte Stichflammen geben.
  • Verwenden Sie die Fackeln besser im Freien und passen Sie auf, dass nichts Brennbares in der Nähe ist.
  • Da Wunderkerzen in der Regel Barium enthalten und wasser- bzw. säurelösliche Bariumsalze giftig sind, dürfen Sie die Unterwasserfackeln nicht in Flüsse, Seen oder Teiche werfen. Fällen Sie das Barium nach dem Abrennen der Unterwasserfackel mit Natriumsulfat aus. Bariumsulfat ist ungiftig. Gießen Sie das Wasser erst dann weg.

Von Wunderkerzen zu Fackel im Wasser

Eine einzelne Wunderkerze würde im Wasser verlöschen, aus diesem Grund brauchen Sie ein Bündel von Wunderkerzen.

  1. Nehmen Sie mindestens 10 Wunderkerzen und umwickeln diese fest mit dem durchsichtigen Klebestreifen.
  2. Ziehen Sie eine Wunderkerze etwa 1 cm aus dem Bündel heraus, das hilft beim Anzünden der Unterwasserfackel. Wichtig ist, dass die Wunderkerzen vollständig von dem Klebefilm umhüllt werden und nur ca. 1/2 cm an der Spitze frei bleibt.
  3. Zünden Sie die Wunderkerzen an und lassen diese einige Sekunden an der Luft, bis alle Wunderkerzen brennen. Geben Sie die Unterwasserfackel kopfüber in das Wasser.

Die Fackel brennt ca. 15 Sekunden, wobei das Wasser heftig blubbert.

Weiterführende Überlegungen zu Unterwasserfackeln

  • Sie können die Brenndauer der Unterwasserfackel erhöhen, wenn Sie die Wunderkerzen schuppenförmig aneinanderlegen. Es müssen aber an jeder Stelle der Unterwasserfackel mindestens 10 Wunderkerzen zusammen sein.
  • Auch Stäbe, die mit einem Gemisch von Salpeter, Schwarzpulver, Magnesium, Kohlenstoff und Schwefel beschichtet sind, verhalten sich ähnlich wie die Wunderkerzen und taugen daher als Unterwasserfackeln. Es kommt immer darauf an, dass die Fackeln ausreichen stark brennen, bevor sie in das Wasser gelangen und dass Stoffe enthalten sind, die entweder dem Wasser Sauerstoff entziehen können wie Magnesium oder die Sauerstoff freisetzen können wie Salpeter.
  • Die meisten bengalischen Fackeln können als Unterwasserfackeln genutzt werden, zumindest, wenn Sie mehrere bündeln und vor dem Wasser durch Klebefilm schützen.
Teilen: