Alle Kategorien
Suche

Unterschiede zwischen Oper und Musical kennen - so geht's

Kulturelle Ereignisse können unvergessliche Erlebnisse bereiten. Dabei bietet sich Ihnen je nach Geschmack eine große Vielfalt. Wenn Sie die Unterschiede zwischen Oper und Musical kennen, treffen Sie die richtige Wahl.

Die Semperoper in Dresden bei Nacht.
Die Semperoper in Dresden bei Nacht. © Andreas Agne / Pixelio

Die Unterschiede zwischen Musical und Oper

Sowohl Oper als auch Musical zählen zu der Kategorie Musiktheater. Im Musiktheater gibt es eine dramatische Handlung, Gesang und Musik stehen jedoch im Mittelpunkt. Dennoch gibt es entscheidende Unterschiede zwischen Oper und Musical.

  • Musicals sind eher der leichteren, populären Kultur zuzuordnen und haben viele an Kino und Fernsehen angelehnte Showelemente. Die Lieder sind recht eingängig und eher fröhlich.
  • Wenn Sie sich für Tanzchoreografie interessieren, werden Sie viel Freude an einem Musical haben. Die Tanzeinlagen haben hier eine größere dramaturgische Bedeutung als in der Oper.
  • Opern gehören zur klassischen Kultur und sind anspruchsvoller. Wenn Sie sich für Theater und Kunst begeistern können, finden Sie sicher schneller Zugang zu dieser Art von Musiktheater. Bei Opernaufführungen wird die Handlung zu einem Großteil durch den Gesang geschildert. Dies geschieht zum einen durch den Chor, Gesangspassagen einiger Ensemblemitglieder oder durch Soloeinlagen - die Opernarien.
  • Unterschiede zwischen Oper und Musical werden Sie auch bei technischen Effekten und Bühnenbildern feststellen.
  • Bei Musicals spielt Technik und Show eine große Rolle.  Es werden zum Teil einzelne Passagen per Audiodatei zugespielt, außerdem wird mit Verstärkern gearbeitet. Aufwendige Bühnenbilder und akrobatische Tanzeinlagen gehören zur Show unbedingt dazu.
  • Opernaufführungen sind immer live ohne elektronische Verstärkung. Die Begleitung erfolgt durch ein Orchester, das unter oder hinter der Bühne platziert ist.
  • Opernsänger müssen eine klassische Gesangsausbildung absolvieren, diese beruht auf der Belcantotechnik. Für Musicalsänger ist die Beltingtechnik vorherrschend. Musicalgesang ist der natürlichen Stimme näher, der Bruststimmanteil ist höher als bei der Oper, wo in hohen Passagen in die Kopfstimme gewechselt wird.

Besuch von Oper und Musical

  • Wenn Sie in die Oper gehen, sollten Sie darauf achten, sich angemessen zu kleiden.
  • Herren sollten einen Anzug in Schwarz oder Dunkelblau wählen, kombiniert mit einem weißen Hemd und einer Fliege.
  • Damen wählen ein bodenlanges Abendkleid in Schwarz oder einer gedeckten Farbe in einem schlichten Schnitt. Die Schultern sollten auf jeden Fall bedeckt sein - nehmen Sie bei Bedarf ein Tuch oder eine Stola mit.
Teilen: