Alle Kategorien
Suche

Unterschiede zwischen Hinduismus und Christentum

Wenn Sie sich für Religion interessieren, dann gehört hier wohl auch das Christentum und der Hinduismus dazu. Die Unterschiede sind hier teilweise immens.

Das Beten haben Christentum und Hinduismus gemein.
Das Beten haben Christentum und Hinduismus gemein.

Das Christentum - allgemeine Informationen

  • Das Christentum ging aus dem Judentum hervor und hat Jesus von Nazareth als zentrale Figur des Glaubens. Bei diesem handelt es sich um einen jüdischen Wanderprediger, welcher in Jerusalem hingerichtet wurde.
  • Das Christentum selbst lässt sich in vier Unterkategorien einteilen. Dazu gehören die römisch-katholische, die orthodoxe, protestantische und anglikanische Kirche.
  • Innerhalb des Christentums herrscht der Monotheismus, also der Glaube an nur einen Gott.
  • Vor dem Hinduismus (900 Millionen) stellt das Christentum mit ca. 1,5 Millionen die Religion mit den meisten Anhängern dar. 

Der Hinduismus - die Unterschiede

  • Wie bereits erwähnt stellt der Hinduismus die drittgrößte Religion der Welt dar (nach dem Christentum und dem Islam). Die Unterschiede zum Christentum sind, dass hier mehrere Gottheiten verehrt werden. Diese ist die Dreiheit aus Brahma, Vishnu und Shiva, bei welchen es sich um weibliche Gottheiten handelt.
  • Innerhalb des Hinduismus gibt es verschiedene Formen. Dazu gehören der Brahmanische Sanskrit-Hinduismus, die Hinduistische Volks- und Stammesreligionen sowie verschiedene Sektenreligionen. 
  • Erstere wird von der allgemeinen Bevölkerung am meisten anerkannt und ist auch diejenige mit dem größten Prestige. 
  • Die Hinduistischen Volks- und Stammesreligionen gelten Kasten übergreifend und haben besonders große Feste als Merkmal. Zudem werden nur lokale Gottheiten verehrt.
  • Innerhalb der verschiedenen, offiziellen Religionen gibt es noch verschiedene Ausdrucksformen des Hinduismus. Diese sind der Ritualismus, Spiritualismus, Devotionalismus sowie Heroismus.

Sie sehen also, dass es ziemlich viele Unterschiede zwischen den beiden Religionen gibt. 

Teilen: