Alle Kategorien
Suche

Unterschied zwischen Verstärker und Stereo-Receiver einfach erklärt

Möchten Sie in eine Heimkinoanlage investieren, müssen Sie sich entscheiden, welche Komponenten Sie verwenden möchten. Das Herz einer jeden Anlage ist ein Stereo-Receiver. Diesen können Sie mit einem Verstärker in seiner Leistung verbessern. Zwischen beiden Geräten gibt es einen Unterschied, den Sie kennen sollten.

Verstärker werden im Heimkinobereich nur noch selten eingesetzt.
Verstärker werden im Heimkinobereich nur noch selten eingesetzt.

Ein Stereo-Receiver und ein Verstärker sind Komponenten, die Sie benötigen, wenn Sie sich eine Heimkinoanlage aufbauen möchten. Dabei können Sie nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen mehrere Geräte miteinander kombinieren. Sie sollten jedoch wissen, wie die Einsatzzwecke der einzelnen Komponenten sind. Es gibt einen Unterschied zwischen einem Verstärker und einem Receiver. Auf den Verstärker können Sie verzichten, auf den Receiver hingegen nicht.

Es gibt einen Unterschied zwischen Tuner und Receiver

  • Bei älteren Heimkinoanlagen war ein Verstärker unverzichtbar. Das Herzstück der Anlagen bildete ein Tuner. Dieser wurde mit dem Verstärker, einem Equalizer, einem Kassettendeck und anderen Komponenten verbunden. Ein Tuner stellte den Radioempfang sicher. Ohne Verstärker hatten Sie jedoch keinen Ton. Deshalb musste ein Tuner zwingend mit einem Verstärker kombiniert werden.
  • Anders sieht es aus, wenn Sie einen Receiver anstelle eines Tuners nutzen. Moderne Heimkinoanlagen benötigen keinen externen Tuner mehr, da dieser im Receiver integriert ist. Auch der Verstärker ist integriert - Sie müssen diesen nicht separat kaufen. Nur bei älteren Anlagen müssen Sie den Unterschied zwischen einem Receiver und einem Verstärker kennen.

Ein Stereo-Receiver hat einen integrierten Verstärker

  • Der Unterschied zwischen Tuner und Stereo-Receiver liegt in der integrierten Verstärkung. Der Tuner hat keinen Verstärker eingebaut und kann somit nicht ohne diesen betrieben werden. In einem Receiver ist hingegen ein Verstärker integriert.
  • Der Kauf von einzelnen Komponenten für das Heimkinosystem war bei Fans hochwertiger Unterhaltungselektronik schon immer sehr beliebt. Während ältere Anlagen mit einer Kombination aus Tuner und Verstärker arbeiten, kommen moderne Anlagen nur noch mit einem Receiver aus und bieten dabei eine identische Leistung. Es kann demnach gesagt werden, dass der Receiver die Kombination Tuner/Verstärker im Consumerbereich abgelöst hat.

Natürlich können Sie auf Wunsch einen Verstärker an einen Receiver anschließen. Bei leistungsstarken Geräten macht dies aber keinen Sinn. Es ist nur ratsam, wenn Ihnen die Leistung Ihres Receivers nicht ausreicht und wenn der Verstärker in seiner Performance weit über der Leistung des Receivers liegt. 

Teilen: