Alle Kategorien
Suche

Unterschied zwischen Reportage und Dokumentation - so erklären Sie ihn Ihren Schülern

Der Unterschied zwischen einer Reportage und einer Dokumentation ist für Laien nicht immer klar erkennbar. Allerdings gibt es eindeutige Kriterien.

Veranschaulichen Sie Unterschiede an konkreten Filmen.
Veranschaulichen Sie Unterschiede an konkreten Filmen.

Was Sie benötigen:

  • Filme
  • Merkblatt

Um den Unterschied zwischen einer Reportage und einer Dokumentation einprägsam darzustellen, empfiehlt es sich, nach der reinen Erklärung Ihren Schülern entsprechende Filme zu zeigen und auf die Unterschiede hinzuweisen.

Reportage und Dokumentation

  • Der eindeutigste Unterschied zwischen der Reportage und der Dokumentation besteht darin, dass eine Reportage subjektiv gefärbt ist, nämlich durch den Reporter, der vor Ort ist.
  • Eine Reportage wird traditionell unter Einbindung des Reporters an den Ort des Geschehens gefilmt. Dabei ist ein wesentliches Kennzeichen, dass der Reporter seine Erlebnisse kommentiert. 
  • Informationen werden, im Unterschied zur Dokumentation, nur insoweit vermittelt, als dass sie zur Erklärung der subjektiven Eindrücke nötig sind.
  • Eine Reportage hat zudem in der Regel einen längeren Spannungsbogen. Ihr Ziel ist es, den Zuschauer an den Erlebnissen des Reportes partizipieren zu lassen.

Unterschied zum Lehrfilm

  • Eine Dokumentation kann entweder in Form eines Lehrfilms oder in Form eines Portraits gezeigt werden. Dabei hat der Reporter keinerlei Einfluss auf das Geschehen vor der Kamera, außer durch die Fragen, die er während eines Interviews stellt.
  • Eine gute Dokumentation, im Sinne des Lehrfilms, stellt ausgewogen Aspekte, Menschen unterschiedlicher Gruppen und Fakten dar. Sie ist nicht in erster Linie darauf ausgerichtet, Spannung zu erzeugen, sondern Wissen zu vermitteln.
  • Beim Portrait ist das anders, hier geht es nicht vornehmlich um Wissensvermittlung. Es geht um die möglichst realitätsgetreue Abbildung des Lebens der portraitierten Person. Persönliche Einfärbungen des Reportes, wie in der Reportage, sind unzulässig. 
  • Das Portrait in der Dokumentation zeigt höchstens die Sicht des Portraitierten.

Unterschiede eingängig zusammenfassen

  • Fassen Sie die Unterschiede zwischen Reportage und Dokumentation auf einem Handzettel zusammen.
  • Fügen Sie Beispiele für die beiden Filmformen an.
  • Zeigen Sie Filme aus beiden Kategorien und erörtern Sie eingängige Stellen. 
Teilen: