Alle Kategorien
Suche

Unterschied zwischen Freundschaft und Beziehung - so definieren Sie ihn für sich

Der Unterschied zwischen einer Freundschaft und einer Beziehung ist hauchdünn und muss darum klar definiert werden, um Irritationen, Missverständnisse und vielleicht auch falsche Erwartungen zu vermeiden.

Freundin oder Partnerin?
Freundin oder Partnerin?

Freundschaft oder Beziehung - so erkennen Sie den Unterschied 

  • Während eine Freundschaft ehe locker und unverbindlich gehalten ist, ist eine Beziehung etwas Festes. Sie ist auf Verbindlichkeit angelegt und Sie sollten Verantwortung für Ihren Partner übernehmen. Hieraus resultiert auch, dass eine Freundschaft jederzeit gekündigt werden kann, während Sie innerhalb einer festen Beziehung gemeinsam durch Höhen und Tiefen gehen und trotz diesen zusammenbleiben.
  • Im Gegensatz zu einer Freundschaft braucht eine Beziehung Nähe. Praktisch können Sie eine Freundschaft über E-Mail führen und sich gegenseitig über Ereignisse Ihres Alltags informieren. Innerhalb einer festen Beziehung ist das aus eben diesem Grund schwierig. 
  • Zu einer festen Beziehung gehören auch das Kuscheln, Schmusen und der Austausch von Zärtlichkeiten. Diese Dinge haben in einer guten Freundschaft nichts verloren. Es ist vollkommen in Ordnung, einen Freund oder Freundin zur Begrüßung oder beim Abschied in die Arme zu nehmen. Auch ein Wangenkuss in diesen Situationen ist in Ordnung. Alles, was darüber hinausgeht, überschreitet aber die Grenze zwischen Freundschaft und Beziehung. 
  • Ein weiterer Unterschied zwischen einer Freundschaft und einer Beziehung ist, dass die Kommunikation in einer festen Beziehung anders als in einer guten Freundschaft. Sie ist intim. Praktisch können Sie innerhalb einer Freundschaft mit Ihrem Freund - Ihrer Freundin über vieles reden. In einer Beziehung können Sie mit Ihrem Partner über alles reden. 


Ein Gespräch über Freundschaft und Beziehung führen

  • Wie schon in der Einleitung erwähnt, ist die Trennlinie zwischen Freundschaft und Beziehung hauchdünn. Aber es gibt einen Unterschied. Aus diesem Grund sollten Sie mit Ihrem Freund bzw. Ihrer Freundin ein persönliches Gespräch über Ihre Beziehung führen.
  • Folgende Fragen könnten in einem solchen Gespräch geklärt werden. Warum wollen Sie eine feste Beziehung wagen? Was sind die Erwartungen des Partners - der Partnerin? Können Sie diese erfüllen? Können Sie Ihren Partner - Ihre Partnerin in Krisensituationen unterstützen? Können Sie mit Ihrem Partner - Ihrer Partnerin über alles reden oder gibt es Themen, welche von Anfang an ausgeschlossen werden? Kommen Sie auch mit den Schwächen des Partners zurecht? Können Sie diese im Alltag ertragen?
  • Lassen Sie sich Zeit, um in Ruhe über diese und andere Fragen bezüglich Freundschaft oder Beziehung zu reden. Im Zweifelsfall sollten Sie es bei einer guten Freundschaft belassen, denn diese ist besser als eine Partnerschaft mit jeder Menge ungeklärter Fragen. 
Teilen: