Alle Kategorien
Suche

Unterschied von Diesel und Heizöl - eine nachvollziehbare Erklärung

Diesel und Heizöl sind keine einfachen Substanzen, sondern komplizierte Gemische aus verschiedenen, aber ähnlichen Kohlenwasserstoffen, die man nur schwer in ihre Einzelbestandteile zerlegen kann. Im Unterschied zum Diesel wird Heizöl in zwei verschiedene Kategorien eingeteilt. Es ist für Sie nicht schwierig, die Unterschiede zu erlernen.

Im Unterschied zu Heizöl wird Diesel als Kraftstoff gebraucht.
Im Unterschied zu Heizöl wird Diesel als Kraftstoff gebraucht. © Karl-Heinz_Laube / Pixelio

So entsteht der Unterschied zwischen Diesel und Öl für Heizungen

  • Diesel und Heizöl entstehen aus gefördertem Rohöl, das nicht direkt verwendet werden kann. Erst durch Verarbeitungsprozesse, die Sie fraktionierte Destillation nennen, entsteht aus dem Rohprodukt der Unterschied zwischen Diesel und Heizöl.
  • Die fraktionierte Destillation findet in der Raffinerie statt. Hierfür werden große Mengen Rohöl in einem Röhrenofen auf 360° C bis 400° C erhitzt, wobei es zu einem großen Teil verdampft. Merken Sie sich, dass Rohöl ein Gemisch aus verschiedenen Stoffen mit unterschiedlichen Siedetemperaturen ist.
  • Das Dampf-Flüssigkeitsgemisch wird in einen bis zu 50 m hohen Destillationsturm geleitet und spaltet sich bei atmosphärischem Druck durch stufenweise Abkühlung auf.
  • Beachten Sie, dass die Siedetemperaturen der Gemischbestandteile nahe beieinanderliegen und daher bei der Destillation keine Reinstoffe, sondern Gemische im gleichen Siedebereich entstehen - Sie nennen diese Destillate Fraktionen.
  • Die entstandenen Fraktionen sammeln sich auf Glockenböden, die mit zahlreichen überdeckten Öffnungen versehen sind. Merken Sie sich, dass die niedrig siedenden, gasförmigen Bestandteile des Rohöls den Destillationsturm durchströmen und als Raffineriegase aufgefangen oder abgebrannt werden.
  • Im Unterschied zu schwerem Heizöl, das aus nicht verdampfenden Anteilen des Rohöls besteht, wird Diesel und leichtes Heizöl bei einer Siedetemperatur von 250° C bis 360° C aufgefangen.

Kraftstoff und verschiedenes Heizöl verwenden

  • Im Unterschied zu Diesel wird das leichte Heizöl besonders für das Heizen von Gebäuden benutzt. Wenn Sie sich das Energiesteuergesetz anschauen, werden Sie sehen, dass es steuervergünstigt und damit kostengünstiger als Diesel ist. 
  • Vergleichen Sie Diesel und Heizöl, liegt der Unterschied auch in den verschiedenen Farben. Das Öl zum Heizen ist rot eingefärbt.
  • Schweres Heizöl wird durch die Vakuumdestillation zu Schmierölen und Bitumen für Dachpappe und Straßenbeläge weiterverarbeitet. Die auch entstehenden Feststoffe, die Sie Paraffine nennen, können für Kerzen und Bohnerwachs genutzt werden.
Teilen: