Alle Kategorien
Suche

"Unterricht" - Mehrzahl

Die Bildung der Mehrzahl ist im Deutschen meist kein Problem. Bei selten verwendeten Wörtern, wie beispielsweise "Unterricht", sieht das wahrscheinlich schon anders aus, kein Wunder, denn für gewöhnlich benötigen Sie auch nur den Singular. Es ist dennoch nicht falsch, mehr über den Plural dieses Begriffes zu wissen, denn vielleicht benötigen Sie ihn irgendwann einmal.

Ein einziger Buchstabe macht aus Nomen die Mehrzahl.
Ein einziger Buchstabe macht aus Nomen die Mehrzahl.

Im englischen Sprachraum ist die Pluralbildung sehr einfach - in den meisten Fällen wird nämlich einfach nur ein "s" an das Wort gehängt. Hierzulande verhält es sich da etwas anders, zwar wird die Mehrzahl oft auch durch das Hinzufügen eines Buchstaben erzeugt, jedoch sind dies nicht immer die gleichen Lettern. Im Fall von "Unterricht" müssen Sie sogar andere Begriffe zur Hilfe nehmen, um den Plural richtig aufzustellen. So einfach, wie die Situation gerade scheint, Fehler können sich dennoch einschleichen.

So bilden Sie richtige Formen von "Unterricht"

  • In manchen Fällen wird nicht nur ein Buchstabe hinzugefügt, sondern Vokale in andere Laute umgewandelt. In Deutschland können Sie aber nicht immer einfach Buchstaben anhängen oder verändern, um eine richtige Aussage treffen zu können. Ab und an müssen Sie im Wortschatz tiefer greifen und durch Ergänzungen korrekte Gebilde schaffen.
  • Der hier bereits erwähnte Begriff ist da schon um einiges schwieriger zu handhaben. Es genügt nicht allein, wenn Sie einfach den gleichen Vokal wie im Exempel anfügen. Durch Bildung sogenannter "Komposita" (zusammengehängten Wörtern) entsteht die korrekte Ausgabe aber fast wie von allein. Am besten gelingt dies, indem Sie ein Substantiv dazunehmen. Sie sollten den Sinn der Bezeichnung beibehalten und es als Bestimmungswort anwenden, so zum Beispiel "Unterrichtsstunden", aber auch "Unterrichtseinheiten".
  • Sie haben es hier mit einer Pluralform der besonderen Art zu tun, bei denen andere Begriffe eine deutliche Rolle spielen. Eines haben die Mehrformen jedoch stets gemeinsam: Der Artikel ist immer "die", genauso wie für feminine Nomen in der Einzahl. Probieren Sie es doch mal aus.

Die Mehrzahl hat verschiedene Erscheinungsformen

Es gibt genügend Beispiele, bei denen die Bildung von Zusammenhängen dabei hilft, ein Wort näher zu beschreiben. Im Folgenden finden Sie eine kleine Auswahl dieser Varianten, aber auch einige einfache Pluralwörter.

Haben Sie schon einmal jemandem Ihren Dank ausgesprochen und sich gefragt, wie die …

  • Eine der Möglichkeiten ist "Weinsorten". Sie können bei "Wein" ebenfalls Nomen anhängen. Ist Ihnen die Mehrzahl von diesem Getränk nicht bekannt, nehmen Sie einfach diese Erweiterung vor.
  • "Plasteteile" ist ebenfalls so ein Kandidat. Die Mehrform für "Plaste" ist nämlich auf den ersten Blick nicht gleich zu erkennen. Übrigens sollten Sie diese Benennung nicht mit "Plastik" verwechseln, was leider allzu oft vorkommt. Beim ersten Beispiel handelt es sich um den Stoff, eine Plastik hingegen ist eine in der Kunst geformte Figur.
  • Zum Schluss erhalten Sie ein paar gängige Formen, schwierige, wie einfache. Bei "Tassen" und "Schüsseln" wurde ein Konsonant zur Bildung genutzt, "Becher" bleibt im Singular und Plural gleich, ebenso wie "Räuber". Anders verhält es sich bei "Geschmack", denn hieraus wird "Geschmäcker", aus "Villa" wird "Villen" - nicht zu verwechseln mit dem "Willen" - das eine ist ein Gebäude, das andere steht für Strebsamkeit.

"Unterricht" ist eine kleine Herausforderung bei der Bildung der Mehrzahl. Sollten Sie sich dennoch nicht sicher sein, hilft immer das Vorsprechen oder der Griff zum Duden. Notfalls können Sie mit solchen Wortgefügen viel erreichen.

Teilen: