Alle Kategorien
Suche

Unterleibsschmerzen und Rückenschmerzen - so lindern Sie Menstruationsbeschwerden natürlich

Wenn die Regel kommt, sind viele Frauen sehr froh, dass es in der Apotheke Schmerzmittel gibt. Aber auch auf natürlichem Wege lassen sich Unterleibsschmerzen und Rückenschmerzen, die während der Menstruation auftreten, recht gut behandeln.

Himbeerblätter sind in vielen Frauentees enthalten.
Himbeerblätter sind in vielen Frauentees enthalten.

Was die Kräuterheilkunde bei Menstruationsbeschwerden vorschlägt

In der Phytotherapie gibt es eine ganze Reihe sogenannter Frauenkräuter, von denen viele bei menstruationsbedingten Unterleibsschmerzen und Rückenschmerzen helfen können. 

  • Gänsefingerkraut ist ein klassisches Heilkraut, das bei Regelschmerzen angewendet wird. Lassen Sie es in Kräuterladen oder Apotheke zu gleichen Teilen mit Pfefferminze und Melisse mischen. 
  • Geben Sie einen gehäuften Teelöffel der Mischung in eine Tasse oder einen Teefilter und übergießen sie mit kochendem Wasser. Lassen Sie den Tee für 10 Minuten zugedeckt ziehen und trinken Sie ihn, während er noch warm ist. 
  • Himbeerblättertee wirkt krampflösend und auflockernd auf die Muskulatur des Beckens. Bereiten Sie diesen Tee genau wie die obige Mischung zu und trinken Sie 2-3 Tassen täglich während der Regel und in den Tagen zuvor. 
  • Ein warmes Bad hilft besonders gut gegen Rückenschmerzen. Die Kräuterheilkunde empfiehlt als Zusatz einen Schafgarbensud, den Sie aus 50 g Schafgarbe und einem Liter kochenden Wasser zubereiten können. Nach der Ziehzeit von 10 Minuten geben Sie den Sud einfach ins Badewasser. 

Weitere Tipps gegen menstruationsbedingte Unterleibsschmerzen und Rückenschmerzen

  • Frauen, die regelmäßig Sport treiben, haben tendenziell weniger Regelschmerzen. Yoga wirkt besonders ausgleichend auf das hormonelle Gleichgewicht und wirkt entspannend und stärkend auf die Beckenorgane. 
  • Moderate Regelbeschwerden bessern sich häufig, wenn man auch während der "Tage" in Bewegung bleibt. Probieren Sie selbst aus, ob es - vielleicht wider Erwarten - gut tut spazieren zu gehen oder Rad zu fahren. 
  • Entspannungstechniken wie das autogene Training können Regelbeschwerden langfristig lindern. Mit speziellen Formeln können Sie direkten Einfluss auf die Organe des Beckens ausüben. 
  • Wärme hilft bei Unterleibsschmerzen fast immer. Nutzen Sie daher Ruhezeiten, um eine Wärmflasche oder ein Kirschkernkissen aufzulegen. 
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.