Alle Kategorien
Suche

Unterkunft: Schwäbische Alb - originelle Übernachtungsmöglichkeiten für Touristen

Wer Urlaub auf der Schwäbischen Alb machen möchte und eine Unterkunft sucht, hat auch ein paar originelle Übernachtungsmöglichkeiten zur Auswahl.

Tipis als Unterkunft auf der Schwäbischen Alb
Tipis als Unterkunft auf der Schwäbischen Alb © I._Glöckel / Pixelio

Urlaub auf der Schwäbischen Alb 

Nicht nur wer im Urlaub wandern oder Rad fahren will, ist auf der Schwäbischen Alb gut aufgehoben, die Gegend hat auch sonst einiges zu bieten.

  • Die Schwäbische Alb zählt zu der an Schlössern und Burgen reichsten Gegenden in Deutschland. Burg Hohenzollern, Schloss Sigmaringen, Schloss Lichtenstein oder Schloss Ellwangen - wer gerne Burgen und Schlösser besichtigt, ist auf der Alb gut aufgehoben. Auch Klöster und Kirchen, etwa die Klosteranlage in Blaubeuren, laden zur Besichtigung ein. Im Städtchen liegt außerdem der romantische Blautopf, eine Karstquelle, die auch durch Eduard Mörikes „Historie von der schönen Lau“ bekannt ist. Hat es länger nicht geregnet, ist das Wasser wunderbar blau, an den anderen Tagen hat es eine türkisgrüne Farbe.
  • Für Naturliebhaber sind das UNESCO Biosphärenreservat sowie der Geopark Schwäbische Alb zu empfehlen. Das Biosphärengebiet ist ideal zum Wandern und für Radtouren. Zum Geopark gehören auch einige Höhlen, denn die Alb ist die höhlenreichste Region der Bundesrepublik. Circa 2500 Höhlen sind bekannt, darunter Schauhöhlen, also Höhlen, die für den Tourismus genutzt werden, und Naturhöhlen, die die Spaziergänger und Wanderer auf eigene Faust erkunden können. Berühmt ist vor allem der Hohle Fels bei Schelklingen. Dort fanden Archäologen Eiszeitkunstwerke wie den Löwenmenschen, der im Ulmer Museum ausgestellt ist, und die Venus vom Hohlen Fels, die älteste figürliche Darstellung eines Menschen. 

Eine Unterkunft finden - so wird’s originell

Wer Urlaub machen will, braucht natürlich auch eine Unterkunft. Das muss nicht immer ein gewöhnliches Hotel oder eine gewöhnliche Pension sein.

  • Im Hofgut Hopfenburg bei Münsingen haben Sie unterschiedliche Übernachtungsmöglichkeiten. Der Hof stellt beispielsweise Schäferwagen, wie sie einst die Wanderschäfer nutzten, als Unterkunft zur Verfügung. Die Wagen sind in verschiedenen Farben angemalt und innen gemütlich mit einem Bett und Sitzgelegenheiten ausgestattet. Auch eine kleine Küche mit einer Kochplatte, einem Wasserkocher und einer Spülschüssel ist vorhanden, fließendes Wasser allerdings nicht, denn ein klein wenig Wanderschäfer-Feeling muss schon sein. Für Familien mit bis zu vier Personen bietet sich der etwas größere französische Roulotte an, ein Zirkus- und Schaustellerwagen, in diesem Fall mit fließendem Wasser. 
  • Für alle, die es exotisch lieben, stehen außerdem Jurten oder Tipis zur Verfügung. Die kirgisischen Jurten wurden von Nomadenfamilien gefertigt und detailreich verziert, sie haben einen Holzboden und sind mit Betten und Sitzgelegenheiten ausgestattet. Auch nicht ohne sind die Tipis, die nach Originaltipis der Sioux gefertigt wurden. Ausgestattet sind die Zelte ebenfalls mit Betten und Sitzgelegenheiten.
  • Zur Anlage, in der außerdem auch Camping- und Zeltplätze zur Verfügung stehen, gehört natürlich auch ein großzügiger Sanitärbereich, der mit seinem von Grün bedeckten Dach noch nicht einmal groß auffällt.
  • Allergiker dürfen Sie nicht sein, wenn Sie im Heu übernachten wollen, denn auch dies ist möglich, beispielsweise in der Schäferei Fauser in Pfronstetten. Ein Schäferkarren bietet dort ebenfalls eine Unterkunft, vor allem aber der Heustock - recht günstig und auf Bestellung auch mit Frühstück. Sie dürfen außerdem einen Aufenthaltsraum nutzen; auch Küche, WC und Dusche sind selbstverständlich vorhanden.

Wer sich einmal für eine etwas andere Übernachtungsmöglichkeit entscheiden möchte, hat im Urlaub auf der Schwäbischen Alb also Gelegenheit dazu.

Teilen: