Alle Kategorien
Suche

Unter der Dusche rasieren - so geht`s

Rasieren unter der Dusche ist besonders dann angebracht, wenn es um die Entfernung von Körperbehaarung geht. Wie Sie Ihre Beine, Achseln und Co. unter der Dusche gründlich und unfallfrei rasieren, lesen Sie in diesem Artikel.

Unter der Dusche können Sie sich gründlich rasieren.
Unter der Dusche können Sie sich gründlich rasieren.

Was Sie benötigen:

  • Rasierschaum
  • Duschgel
  • Rasierer
  • Lotion

Spätestens im Sommer ist es wieder so weit: Die Kleidung wird kürzer und alle Körperhaare sind ein optisches Ärgernis. Unter der Dusche können Sie Ihre Körperbehaarung nicht nur gründlicher, sondern auch einfacher rasieren. Natürlich dürfen Sie nur Nassrasierer verwenden.

So entfernen Sie Körperbehaarung unter der Dusche

  • Neben dem Nassrasierer für Damen, der unbedingt scharf sein muss, benötigen Sie natürlich auch Rasierschaum; empfehlenswert sind aber auch Duschgels, die für die Rasur unter der Dusche gemacht sind. Ganz gleich, ob Sie empfindliche Haut haben oder nicht, bei der Rasur sollten Sie auf hochwertige Produkte setzen, besonders beim Rasierer, um Ihre Haut nicht unnötig zu belasten.
  • Unter der Dusche waschen Sie sich zuerst wie gewohnt; duschen Sie nicht zu lange, sonst quillt die Haut auf.
  • Der Einfachheit halber und um Wasser zu sparen, drehen Sie die Dusche ab, stauen aber zuvor mit einem Stöpsel etwas Wasser im Duschbecken. Im gestauten Wasser können Sie den Rasierer immer wieder säubern, dazu ist kein fließendes Wasser nötig; des Weiteren verhindern Sie auf diese Weise, dass sich auf dem Boden der Dusche ein rutschiger Film bildet, der Ihnen bei jeder Bewegung zum Verhängnis werden könnte.
  • Schwimmen nach dem Rasieren viele Haare im Wasser, holen Sie die meisten mit der Hand heraus und entsorgen Sie sie im Kosmetikeimer. Erst dann lassen Sie das Wasser ablaufen; so verhindern Sie eine allmähliche Verstopfung im Abfluss der Dusche.

So rasieren Sie Ihre Körperhaare

  • Tragen Sie den Rasierschaum oder das Duschgel auf und verteilen Sie es zunächst auf dem Unterschenkel. Ziehen Sie die Klinge bei trockener, schuppiger Haut mit der Haarwuchsrichtung nach unten, ansonsten rasieren Sie gegen die Wuchsrichtung. Vermeiden Sie starken Druck und rasieren Sie möglichst in einer Bahn durch, um Verletzungen und Hautirritationen wie den gefürchteten Rasurbrand zu vermeiden. Knöchel und Fußrücken sollten Sie nicht vergessen, streichen Sie hier besonders sanft über die Haut, damit Sie sich keine Schnittwunden zufügen. Natürlich rasieren Sie Ihre Beine rundherum und spülen nach jeder Bahn den Rasierer aus. Sehen Sie noch einzelne Härchen, rasieren Sie diese nach.
  • Knie und Oberschenkel werden ebenfalls mit Schaum bedeckt und auf die gleiche Weise rasiert. Auf den Knien sind nur selten und vereinzelt Haare zu finden, doch dürfen auch die nicht weiter bestehen bleiben. Spülen Sie Ihre Beine mit Wasser ab; sofort sehen Sie, ob Sie alle Haare entfernt haben.
  • Alle anderen Körperhaare werden natürlich auch unter der Dusche entfernt. Rasieren Sie, wenn nötig und gewünscht, die Haare an den Armen ab. An den Handgelenken und dem Handrücken müssen Sie nicht unbedingt Rasierschaum auftragen, so können Sie diese heiklen Stellen ohne große Verletzungsgefahr rasieren.
  • Geben Sie Schaum unter eine Achsel und rasieren Sie dort immer mit der Wuchsrichtung, gegen die Wuchsrichtung geht zwar schneller und einfacher, aber die Haut unter den Armen ist durch das Schwitzen und die Verwendung von Deo besonders empfindlich; auch sind Hautirritationen unter den Armen extrem unangenehm.
  • Die Bikinizone rasieren Sie, indem Sie auf die Stellen, die rasiert werden sollen, Schaum auftragen. Nur bei einer kompletten Rasur der Intimzone sollte auch der ganze Bereich eingeschäumt werden. Die Bikinizone sollte ebenfalls wie die Achseln in Wuchsrichtung rasiert werden, da die Haut sehr empfindlich ist.
  • Auch Männer haben das Entfernen der Körperbehaarung für sich entdeckt und rasieren sich ebenfalls unter der Dusche mit einem Nassrasierer für Männer und Rasierschaum. Das Rasieren von Haaren auf dem Rücken funktioniert alleine unter der Dusche aber gar nicht, zu groß ist die Unfallgefahr. Um das Gesicht zu rasieren, ist auch bei aller Eile ein Spiegel notwendig, dafür gibt es aber heftgroße, leichte Spiegel mit Aufhängung zu kaufen.
  • Nach dem Rasieren des Körpers spülen Sie sich unter der Dusche mit lauwarmem Wasser kurz ab. Nach der Rasur unter der Dusche sollten Sie Ihre Haut nur trocken tupfen und eine Körperlotion oder ein Gel auftragen - speziell für die Pflege von rasierter Haut.
Teilen: