Alle Kategorien
Suche

"Unter aller Sau" - richtiges Verhalten, wenn sich der Freund öffentlich daneben benimmt

"Das ist unter aller Sau" - ob eine solche Zurechtweisung hilfreich ist, wenn sich Ihr Freund in der Öffentlichkeit daneben benimmt, kann zweifelhaft sein. Denn im schlimmsten Fall eröffnen Sie damit nur eine "zweite Front".

Nicht jeder verhält sich immer tadellos.
Nicht jeder verhält sich immer tadellos.

Wenn sich Ihr Freund oder einer Ihrer Freunde in der Öffentlichkeit unter aller Sau verhält bzw. ziemlich daneben benimmt, sollten Sie erst einmal eines tun: Ruhe bewahren. 

Sich nicht selbst auch "unter aller Sau" verhalten

  • Wenn sich einer der Freunde oder gar der Partner in der Öffentlichkeit unter aller Sau verhält und so richtig daneben benimmt, dann wollen Sie vielleicht nur eines: am liebsten sofort ganz weit weg sein. Doch da es mit dem spontanen "Wegbeamen" in der Regel nicht so einfach klappt, werden Sie eine andere Strategie brauchen, um mit der Situation umzugehen.
  • Wenig hilfreich wird es sein, wenn Sie Ihren Freund direkt öffentlich zurechtweisen und ermahnen, dass er sich unmöglich benimmt. Denn bei einer solchen öffentlichen Zurechtweisung fühlt er sich möglicherweise wie ein kleines Kind.
  • Versuchen Sie erst einmal, sich von der Peinlichkeit des Verhaltens Ihres Freundes innerlich zu befreien, damit Sie sich dadurch nicht mitblamiert fühlen müssen. Hilfreich dafür kann es sein, wenn Sie sich eine gläserne Wand vorstellen, die zwischen Ihnen und Ihrem Freund steht. So können Sie ihn zwar weiterhin hören und sehen, sind jedoch vor seinem Verhalten geschützt.  
  • So wird es leichter, sich nicht noch in das schlechte Benehmen des eigenen Freundes mit hineinziehen zu lassen und sich am Ende gar noch selbst wie "unter aller Sau" zu benehmen.

Die eigenen Gefühle im Griff behalten

  • Wenn das Verhalten Ihres Freundes gar zu peinlich wird, sollten Sie - nachdem Sie den nötigen inneren Abstand gewonnen haben - versuchen, die Situation zu "entschärfen".
  • Vielleicht gibt es beispielsweise eine Möglichkeit, die Peinlichkeiten zu beenden. Wenn Ihr Freund beispielsweise betrunken und nackt auf einer Party tanzt, führen Sie ihn von der Tanzfläche und verfrachten Sie ihn irgendwohin, wo er sich ausschlafen kann.
  • Besser ist es auch, wenn Sie sich den möglichen Ärger über die Peinlichkeiten aufsparen können, bis Sie die Situation gelöst haben. 

Wenn sich der eigene Freund in der Öffentlichkeit "unter aller Sau" benimmt, kann dies mehr als peinlich sein. Dann selbst einfach im Erdboden zu versinken, wird allerdings meist nicht klappen.

Teilen: