Alle Kategorien
Suche

Unkrautvernichter "RoundUp" richtig verwenden

Um Unkraut zu vernichten, gibt es unzählige Methoden. Ausreißen, ausstechen, abbrennen oder Chemie. Wer keine ökologischen Bedenken hat, kann die Chemie-Keule RoundUp als Unkrautvernichter einsetzen und sich damit das Leben als Gartenbesitzer ein ganzes Stück leichter machen. Allerdings müssen Sie ein paar Dinge beachten, damit der Unkrautvernichter gut wirkt und Ihre Zierpflanzen dennoch keinen Schaden nehmen.

RoundUp wirkt auch gegen Löwenzahn.
RoundUp wirkt auch gegen Löwenzahn.

Überall dort, wo Unkraut auf Wegen oder am Straßenrand wächst, ist der Einsatz des Unkrautvernichters RoundUp völlig problemlos. Innerhalb einer Gartenanlage und nahe an erwünschten Zierpflanzen, könnte es jedoch zu Problemen bei der Anwendung kommen.

Unkrautvernichter - so setzen Sie sie ein

  • Der Unkrautvernichter RoundUp wirkt systemisch. Dies bedeutet, dass er - sobald er von nur einem einzigen Blatt aufgenommen wurde - sich in der gesamten Pflanze verteilt. Dasjenige Unkraut, welches Sie vernichten wollen, sollte deshalb vor der Behandlung mit RoundUp nicht abgeschnitten werden. Je mehr "Grün" zu sehen ist, desto besser wird die Wirkung des Unkrautvernichters sein, da die Pflanze umso mehr des Giftes aufnehmen wird.
  • Je trockener die Witterung ist, desto besser funktioniert der Unkrautvernichter. Suchen Sie sich deshalb eine sonnige, trockene Periode aus, um RoundUp zu spritzen. Je wärmer und trockener es ist, desto schneller und besser nehmen die Unkrautpflanzen das Gift auf.
  • RoundUp wirkt nicht sofort! Je nach Pflanze, Witterung und Dosierung kann es bis zu 14 Tagen dauern, bis Sie eine Wirkung sehen. Dass RoundUp wirkt, erkennen Sie daran, dass die Unkräuter verwelken und dann absterben. Nach dem Absterben können Sie die Pflanzen ganz einfach aus dem Boden reißen.
  • Halten Sie sich beim Anmischen an die Anwendungsvorschriften. Je nachdem, wie und wogegen Sie den Unkrautvernichter einsetzen, sind die Mischungsverhältnisse unterschiedlich. Die Information, die der Verpackung beiliegt, gibt Ihnen Aufschluss über das richtige Anmischen des Unkrautvernichters.

Trotzdem Vorsicht mit RoundUp!

  • Setzen Sie den Unkrautvernichter niemals bei Wind ein. Bereits ein leichter Sprühnebel von RoundUp auf Ihren Zierpflanzen kann genügen, damit diese absterben oder verkrüppelte Blätter und Blüten hervorbringen.
  • RoundUp ist außerdem nicht geeignet für den Einsatz als Unkrautvernichter im Zierrasen. Bespritzen Sie damit unliebsame Unkräuter, wie Löwenzahn oder Klee, bekommt auch Ihr Rasen etwas davon ab; kahle Stellen im Gras sind das Ergebnis.
Teilen: